PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis - Donnerstag, 4. Februar 2010, ab 10.00 Uhr 100 Tage Schwarz-Gelb - Eine Bilanz

    Bonn (ots) - 100 Tage ist die schwarz-gelbe Koalition nun im Amt; die Schonfrist ist vorüber. Die Bilanz fällt mager aus, viele reden von einem Fehlstart und die Umfragewerte sind miserabel. Dabei sind CDU/CSU und FDP vor 100 Tagen eigentlich als "Wunschpartner" gestartet.

    PHOENIX zeigt am Donnerstag, 4. Februar 2010, ab 10 Uhr den ganzen Tag über die wichtigsten Ereignisse der ersten 100 Tage der schwarz-gelben Regierung. Die Euphorie zu Beginn der neuen Koalition ist verflogen. Bei wichtigen Fragen und Entscheidungen fand sich kein gemeinsamer Nenner, sei es bei den angekündigten Steuererleichterungen oder bei der Strategie für den Afghanistan-Einsatz. Auch die jüngsten Diskussionen um die großzügige Parteispende eines Hotel-Unternehmers an die FDP und um den Ankauf von Steuersünderdaten finden kein Ende.

    Um 14.45 Uhr zeigt PHOENIX die Reportage "100 Tage Schwarz-Gelb - Chronik einer Entfremdung" von Wolfgang Herles und überträgt die Pressekonferenzen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und der Linken, in denen die Oppositionsparteien die Regierungszeit bewerten und kritisieren. Außerdem spricht Vizekanzler Guido Westerwelle um 18.00 Uhr zum Thema "100 Tage Freiheit in Verantwortung".

    Moderator Erhard Scherfer lässt die ersten 100 Tage der neuen Regierung Revue passieren. Gemeinsam mit kompetenten Gesprächpartnern aus der Politik, mit dem Journalisten Hugo Müller-Vogg und der ehemaligen taz-Chefredakteurin Bascha Mika, werden die Ereignisse von allen Seiten beleuchtet.

    Interessierte Zuschauer können sich per Call-In über die Telefonnummer 01802-8217 an der Diskussion im Studio beteiligen.

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: