PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis - KORREKTUR BEI DER UHRZEIT - Im Dialog - Alfred Schier mit Lothar Bisky, Freitag, 20. Februar 2009, um 0.00 Uhr

    Bonn (ots) - Er gilt als Mann der leisen Töne und des Ausgleichs: Lothar Bisky hat sich den Respekt aus allen politischen Lagern erworben. So urteilte "Die Zeit" über den "ostdeutschen Professor". Nach der Wende sprach sich der Philosoph und Kulturwissenschaftler zuerst für eine eigenständige DDR mit demokratischem Sozialismus aus. Später übernahm Bisky dann den Bundesvorsitz der PDS, die er zu einer gesamtdeutschen Partei machte. Auch den Zusammenschluss der WASG und der PDS zur Linken betrieb er dann konsequent und erfolgreich. Immer wieder gerät der Vorsitzende der PDS und später auch der Linken wegen seiner DDR- Vergangenheit in die Kritik. In seiner eigenen Partei geriet er unter Druck, als er auf das Vermögen der SED für die PDS verzichten wollte. Bisky ist verheiratet und hat drei Söhne. Der jüngste verstarb im vergangenen Dezember in Edinburgh.

    Lothar Bisky über Politik und sein Leben - im Dialog mit Alfred Schier.

    Wiederholung: Sonntag, 22. Februar 2009, 11.15 Uhr

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: