3sat

3sat-Koproduktion "Absolut Warhola" erhält Preis der deutschen Filmkritik

    Mainz (ots) - Nachdem "Absolut Warhola" (Redaktion: Inge Classen)
im vergangenen Jahr bereits in Leipzig, Duisburg und Mannheim mit
drei Publikumspreisen ausgezeichnet worden war, wählte eine Fachjury
des Verbands der deutschen Filmkritik die 3sat-Koproduktion nun auch
zum besten deutschen Dokumentarfilm des Jahres 2001. Das von dem
polnischen Regisseur Stanislaw Mucha augenzwinkernd-humorvoll
realisierte Werk stellt die Verwandten des legendären
Pop-Art-Künstlers Andy Warhol in ihrer karpatischen Heimat vor. Er
richtet seinen Blick auf die Menschen und ihre Kunst, das Leben trotz
Armut und Aussichtslosigkeit mit gesundem Phlegma und in heiterer
Gelassenheit zu meistern. Dabei wartet er mit vielen skurrilen
Momenten auf. In Leipzig hatte "Absolut Warhola" Ende des vergangenen
Jahres außer dem Publikumspreis noch eine Auszeichnung für die beste
Kameraarbeit (Susanne Schüle) und den "Don-Quijote-Preis" der
Fédération Internationale des Ciné-Clubs erhalten. Auch die
Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz würdigte den
Film mit einer Auszeichnung.
    
    "Absolut Warhola" wird auf der kommenden Berlinale (6. bis
17.2.2002) in der Sektion "Perspektive Deutsches Kino" aufgeführt.
Diese Reihe lenkt den Blick vor allem auf Filme, die eine besondere
Handschrift, eine zukunftsweisende Ästhetik oder ungewöhnliche
Stilarten aufweisen, und versucht, den deutschen Film von seiner
aktuellen und unkonventionellen Seite zeigen.
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Peter Bernhard (06131 - 706261)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: