Greenpeace e.V.

www.e-off.info - Saubere Werbung - schmutziger Strom!
Greenpeace entlarvt irreführende E.ON-Werbung

    München (ots) - An die Fassade der E.ON Zentrale in München haben
Greenpeace-Aktivisten heute ein Plakat mit einer verfremdeten Werbung
des Energieriesen montiert. Auf der 2,5 x 4 Meter großen Tafel sind
Prominente, die sonst Werbung für E.ON machen in Fußballtrikots und
Mannschaftsaufstellung abgebildet. Bud Spencer, Götz George und
Arnold Schwarzenegger posieren neben E.ON-Vorstands-Chef Ulrich
Hartmann. Darüber steht  in großen Lettern die Greenpeace-Forderung:
"Abschalten!" und der Hinweis auf die neue Internet-Adresse
www.e-off.info. Zeitgleich wird das Plakat auch in Berlin, Hamburg
und Köln präsentiert. Greenpeace fordert E.ON damit auf, die Quellen
seines Strommixes für jeden Stromkunden verständlich offen zu legen.
    
    Greenpeace-Energieexperte Mathias Edler: "Die gesamte
E.ON-Werbung, vor allem das Sponsoring der laufenden
Fußballweltmeisterschaft ist ein Foulspiel am Verbraucher! E.ON
übertüncht seine schmutzigen Atom- und Kohlestromgeschäfte mit dem
sauberen Image von Fußballstars und Schauspielern! Die Verbraucher
werden schlichtweg für dumm verkauft!". Für mehr als die Hälfte des
von E.ON verkauften Stroms gibt der Konzern keinen Herkunftsnachweis
an. Mit der neuen Internetseite www.e-off.info hat Greenpeace ein
Informationsportal geschaffen, das Einblicke in die
Geschäftspraktiken des E.ON-Konzerns gibt.
    
    Edler: "Damit ermöglichen wir jedem Internet-Nutzer einen
aufschlussreichen Blick hinter die Fassade des größten
Atomkraftwerksbetreibers in Deutschland!". Eine Stellungnahme von
E.ON zum verschleierten Firmenstrommix steht noch immer aus. Da die
Konzernleitung bisher zu keiner Antwort bereit war, können die
E.ON-Mitarbeiter jetzt auf der neuen "e-off"-Internetseite anonym
Informationen über die schmutzigen Geschäftspraktiken des
Stromkonzerns hinterlegen.
    
    
ots Originaltext: Greenpeace
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Achtung Redaktionen!
Rückfragen bitte an
Energie-Experte Mathias Edler,
Tel.: 0171-8780-820,
Atom-Expertin Susanne Ochse,
Tel.: 040-30618 311 oder
Pressesprecher Björn Jettka,
Tel.: 040-30618383 bzw. 0171-8780-778.

Fotomaterial der Aktion kann bezogen werden unter 040-30618 377.
Internet: www.greenpeace.de.

Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: