R+V Infocenter

Pressekonferenz "Die Ängste der Deutschen 2017" am 7. September in Berlin
R+V-Infocenter veröffentlicht repräsentative Langzeitstudie zum 26. Mal

Wiesbaden (ots) - Terroranschläge in Berlin, London und Barcelona, Berichte über gewaltbereite Extremisten und verzweifelte Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa: Wie stark beeinflussen die aktuellen Themen die Ängste der Deutschen? Welche Rolle spielen Lebensmittelskandale und Unwetter? Und wie zufrieden sind die Bürger mit den Politikern - so kurz vor der Bundestagswahl?

Bereits zum 26. Mal hat das Infocenter der R+V Versicherung in diesem Jahr "Die Ängste der Deutschen" untersucht. Die Ergebnisse der repräsentativen Langzeitstudie stellen Prof. Dr. Manfred G. Schmidt vom Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg und Brigitte Römstedt, Leiterin des R+V-Infocenters, vor. Die Pressekonferenz findet statt am

   - am Donnerstag, 7. September 2017 um 11.00 Uhr
   - im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, 
     Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin 

Interessierte Journalisten können sich per E-Mail an a.kassubek@arts-others.de akkreditieren. Fragen im Vorfeld beantwortet Brigitte Römstedt (Telefon 0611 / 533-4656, Email: Brigitte.Roemstedt@ruv.de).

Pressekontakt:

Infocenter der R+V Versicherung
c/o Arts & Others Communication GmbH
Daimlerstraße 12 / D-61352 Bad Homburg v.d.H.
Telefon +49 (0) 61 72 / 90 22 - 131
a.kassubek@arts-others.de
www.die-aengste-der-deutschen.de

Original-Content von: R+V Infocenter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: R+V Infocenter

Das könnte Sie auch interessieren: