Axel Springer SE

Management Forum der WELT am SONNTAG am 28. Februar mit Dr. Michael Frenzel

    Berlin (ots) - Der TUI-Vorstandschef sprach ├╝ber die M├Âglichkeiten im Kreuzfahrtgesch├Ąft, die Chancen im Internet und seine Meinung zur Gro├čen Koalition

    ┬äMehr als Reisen ┬ľ wof├╝r steht die TUI┬ô: Das war das Thema des sechsten Management Forums der WELT am SONNTAG, das am 28. Februar 2006 im Berliner Axel-Springer-Haus stattfand. Christoph Keese, Chefredakteur der WELT am SONNTAG, sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden der TUI AG, Dr. Michael Frenzel, ├╝ber die Zukunft der Reisebranche und des Unternehmens TUI.

    ┬äDie Deutschen reisen wieder┬ô, sagte Dr. Michael Frenzel, ┬ädas ist positiv, obgleich die Nachfrage noch immer unter dem Wert von 2000 liegt, wir sp├╝ren eine deutliche Aufw├Ąrtsbewegung.┬ô Im Trend liege weiterhin Mallorca, hier gebe es zweistellige Zuwachsraten. Eine Reiseland mit Zukunftspotential seien die Kapverdischen Inseln.

    Zukunft sieht Frenzel weiterhin im Internet: ┬äDort erleben wir eine stille Revolution. Das Internet er├Âffnet uns neue Chancen. Das ist auch eine Herausforderung.┬ô Dabei spielte das sogenannte ┬äDynamic Packaging┬ô eine gro├če Rolle. Seine Prognose: ┬äIn f├╝nf Jahren wird sich der Markt zu gleichen Teilen in Packaging-Angebote, Pauschalreisen und selbst organisierte Reisen aufteilen.┬ô Auch die Beachtung der demographischen Entwicklung sei f├╝r das Reisegesch├Ąftes wichtig. F├╝nfzig Prozent der TUI-Kunden seien ├╝ber 55 Jahre. Viele Angebote des Reisekonzerns richten sich daher gezielt an diese Altersgruppe.

    Gro├če Wachstumschancen f├╝r den deutschen Reisemarkt sieht Frenzel im Kreuzfahrt-Volumengesch├Ąft: ┬äWir haben den Ehrgeiz, mit der Marke TUI fr├╝hzeitig in dieses Zukunftsgesch├Ąft einzusteigen und sondieren gerade den Markt.┬ô

    Die neue Regierung, so SPD-Mitglied Frenzel, mache eine solide Arbeit, sei aber nicht spektakul├Ąr in An- und Auftritt. Er erhoffe sich durch sie in erster Linie ein Anziehen der Binnennachfrage. Die drei wichtigsten Aufgaben der Gro├čen Koalition sehe er in der Senkung der Lohnnebenkosten, Steuerentlastungen und einer deutlichen Entb├╝rokratisierung und Flexibilisierung, auch des K├╝ndigungsschutzes.

    Auch pers├Ânliche Details lie├č der Vorstandschef der TUI verlauten. In einer Fu├čballmannschaft w├Ąre er am liebsten Torwart. Wenn er sich einen anderen Beruf w├╝nsche, dann Fotograf. Seine liebste Tugend: Ehrlichkeit. Und wenn er nerv├Âs werde, zucke er.

    Auf den Management Foren der WELT am SONNTAG spricht Chefredakteur Christoph Keese mit F├╝hrungspers├Ânlichkeiten aus Gro├čunternehmen ├╝ber aktuelle Fragen aus der Wirtschaft. Zu Gast waren beispielsweise bereits Wolfgang Mayrhuber (Lufthansa AG), Dr. Klaus Zumwinkel (Deutsche Post AG) und Hartmut Mehdorn (Deutsche Bahn AG).

    Das n├Ąchste Management Forum findet am 28. M├Ąrz 2006 statt. Zu Gast ist Dr. Hans-Joachim K├Ârber, Vorstandsvorsitzender der Metro Group.

Pressekontakt: Silvie Rundel Telefon: +49 (0)30 25 91-7 76 21 Email: silvie.rundel@axelspringer.de

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: