Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Axel Springer SE

14.12.2005 – 12:52

Axel Springer SE

B.Z. am 16. Dezember in ungewöhnlicher Optik: Statt Fotos illustrieren Gemälde, Drucke und Zeichnungen tagesaktuelle Themen

    Berlin (ots)

    32 Künstler, u. a. Johannes Grützke, Rainer Fetting und Georg     Baselitz beteiligt - Versteigerung im Januar zugunsten der     ALS-Stiftung von Jörg Immendorff

    Am 16. Dezember 2005 wird die B.Z. zum Sammlerstück: Statt der aktuellen Fotos werden von der ersten bis zur letzten Seite eigens für diese Ausgabe geschaffene Gemälde, Drucke, Collagen, Ölkreidezeichnungen und Comics die Artikel illustrieren. B.Z.-Chefredakteur Walter Mayer: "Es ist eine schöne Aufgabe für eine Boulevardzeitung, dem Leser Kunst zu vermitteln. Die B.Z., die über alle aktuellen Ereignisse berichtet, wird mit dieser Ausgabe selbst zum Ereignis - eine gedruckte Galerie des aktuellen Deutschland."

    B.Z-Kulturchef Hans-Werner Marquardt ergänzt: "Die Kunstwerke sind Momentaufnahmen des politischen, sozialen und kulturellen Zustandes Deutschlands am Ende dieses Jahres. So behält die Zeitung etwas über diesen Tag hinaus Gültiges."

    Das große Jahresinterview mit Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit gestaltet der Künstler Johannes Grützke, 68, der mit seinem Wandgemälde "Der Zug der Volksvertreter" die Frankfurter Paulskirche schmückt. Grützke: "Mich reizt die Herausforderung, ein tagesaktuelles Thema künstlerisch zu gestalten, und ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis."

    Den aktuellen Boxkampf Ruiz gegen Valuev setzt einer der international gefragtesten Nachwuchsstars der deutschen Kunst in Szene, Norbert Bisky, 35. Den Politik-Aufmacher malt Rainer Fetting, 55, Mitbegründer der Jungen Wilden in den 80er Jahren und Schöpfer der Willy-Brandt-Statue in der SPD-Parteizentrale. Für die Mittelseiten der B.Z. hat Georg Baselitz, 67, ein Kunstwerk geschaffen. Der Düsseldorfer Maler und Bildhauer Markus Lüpertz, 64, der zum Mozart-Jahr die Skulptur des großen Komponisten schuf, beschäftigt sich in seiner Arbeit mit einem Kriminalfall, der Berlin erschütterte.

    Insgesamt beteiligen sich 32 renommierte Künstler an der Gestaltung dieser B.Z.-Ausgabe. Die Zeitung erscheint in Struktur und Layout wie gewohnt. Bei einer Versteigerung am 23. Januar 2006 werden die Originalwerke zugunsten der ALS-Stiftung von Jörg Immendorff in der Berliner Neuen Nationalgalerie von Prof. Peter Raue versteigert.

Pressekontakt: Silvie Rundel Telefon: +49 (0) 30 25 91-7 76 21, silvie.rundel@axelspringer.de

Diese Presseinformation kann unter www.axelspringer.de abgerufen werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell