CosmosDirekt

Zahl des Tages: 11 Prozent der Autofahrer in Deutschland hatten bei Herbstwetter bereits einen Wildunfall

Saarbrücken (ots) - Wildwechsel

Der Herbst ist da: Die Tage sind kürzer und dunkler. Besonders in der Morgen- und Abenddämmerung laufen Verkehrsteilnehmer Gefahr, einen Wildunfall zu verursachen. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt hatte jeder zehnte Autofahrer (11 Prozent) bei Herbstwetter bereits einen Zusammenstoß dieser Art.(1) Deutsche Autofahrer sind sich der potenziellen Gefahr durch kreuzendes Wild durchaus bewusst: 47 Prozent der Befragten geben an, dass sie sich beim Fahren in der Dunkelheit durch möglichen Wildwechsel stark verunsichert fühlen - Frauen (56 Prozent) deutlich häufiger als Männer (39 Prozent). Insbesondere bei Dunkelheit oder am frühen Morgen sollten Autofahrer daher besonders vorausschauend fahren und in der Nähe von Wald und Feld ihre Geschwindigkeit reduzieren. "Bleiben Tiere reglos auf der Fahrbahn stehen, empfiehlt es sich, kontrolliert zu bremsen, abzublenden und zu hupen, um sie zu vertreiben", rät Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. "Passiert dennoch ein Wildunfall, kommt die Teilkaskoversicherung für Schäden am eigenen Auto auf." Versicherte sollten jedoch prüfen, ob und wann ihre Police greift. "Wichtig ist, dass der Versicherungsschutz den sogenannten erweiterten Wildschaden-Schutz beinhaltet. Dann greift die Versicherung bei einem Zusammenstoß mit Tieren aller Art, und nicht nur bei bestimmten Tierarten wie zum Beispiel dem Haarwild."

(1) Repräsentative Umfrage "Autofahren bei Herbstwetter" des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Oktober 2016 wurden in Deutschland 1.007 Autobesitzer befragt.

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um Quellenangabe: www.cosmosdirekt.de/zdt-wildwechsel

Weitere Inhalte zum Thema finden Sie hier. http://www.cosmosdirekt.de/presse/veroeffentlichungen/

Wünschen Sie zusätzliche Zahlen und Daten aus der Umfrage? Oder haben

Sie Rückfragen? Dann wenden Sie sich gerne an:

Sabine Gemballa
CosmosDirekt
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0681 966-7560
E-Mail: sabine.gemballa@cosmosdirekt.de

Original-Content von: CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CosmosDirekt

Das könnte Sie auch interessieren: