Vergölst GmbH

Zeit zum Wechseln! - Machen Sie Ihr Auto fit für Frühling und Sommer

3 Audios

  • BmE_Zeit_zum_Wechseln.mp3
    MP3 - 1,4 MB - 01:32
    Download
  • OTP_Zeit_zum_Wechseln.mp3
    MP3 - 2,0 MB - 02:10
    Download
  • Umfrage_Zeit_zum_Wechseln.mp3
    MP3 - 570 kB - 00:36
    Download

Ein Dokument

Hannover (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Wir stehen kurz vor dem Start in den Frühling und vielen Autofahrern juckt es schon wieder in den Händen: runter mit den Winterreifen, rauf mit den Schlappen, die uns sicher durch den Sommer bringen. Nur: ist es denn überhaupt schon soweit? Meine Kollegin Jessica Martin hat sich mal schlau gemacht.

Sprecherin: Eigentlich heißt es ja immer, von Ostern bis Oktober gehören die Sommerreifen aufs Auto. Besser ist es aber, einen genauen Blick aufs Thermometer zu werfen, sagt der Vergölst-Reifenexperte Jens Perkuhn.

O-Ton 1 (Jens Perkuhn, 0:06 Min.): "Ab sieben Grad plus am frühen Morgen schon, dann ist der Tag dauerhaft warm. Dann kann ich auch auf Sommerreifen umrüsten."

Sprecherin: Und das macht auch Sinn und ist wichtig. Denn:

O-Ton 2 (Jens Perkuhn, 0:15 Min.): "Sommerreifen sind für den Sommer, Winterreifen für den Winter und die sind speziell dafür hergestellt. Winterreifen sind einfach weicher, somit schneller verschlissen. Des Weiteren der Sicherheitsfaktor: längerer Bremsweg ergibt sich dort und deswegen würde ich so nicht fahren."

Sprecherin: Deswegen lieber schnell die Sommerreifen aus dem Keller holen. Vor dem Aufziehen aber unbedingt noch mal nachschauen, dass die auch noch tipptop in Ordnung sind und die Profiltiefe checken.

O-Ton 3 (Jens Perkuhn, 0:14 Min.): "Drei Millimeter sollte man haben, um auch bei Aquaplaning vernünftigen Nässe-Grip zu haben. Das heißt, auch hier wieder dieses Spielchen mit dem 1-Euro-Stück - ist der goldene Rand verschwunden, wenn ich ihn in die Profile reinstecke, dann habe ich die drei Millimeter und dann kann ich damit auch fahren."

Sprecherin: Und mit denen ist man dann auch den ganzen Sommer sicher unterwegs. Jetzt nur noch die Winterreifen ordentlich lagern - und das am besten an einem kühlen,dunklen Ort.

O-Ton 4 (Jens Perkuhn, 0:23 Min.): "Dann kann das Gummi eigentlich keinen äußeren Schaden nehmen, es wird nicht porös oder sonstiges. Und wer selbst keinen Platz im Keller hat, der kann so was ja auch professionell erledigen lassen. Wir bei Vergölst lagern die Reifen erstmalig kostenlos ein. Soll heißen: Wir stecken´s auf, Sie machen sich nicht dreckig, alles wird auch sicher und richtig gemacht. Und wir gucken dann natürlich auch im späteren Verlauf auf die mittlerweile dann gebrauchten Reifen und würden die auch noch mal prüfen, gegebenenfalls wuchten."

Abmoderationsvorschlag:

Wem das jetzt alles zu schnell ging: Alle Informationen und Tipps gibt's auch im Netz unter vergoelst.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Vergölst GmbH
Karsten Steinhöfel
Marketing + Kommunikation
Telefon: +49 511 938 20243
E-Mail: Karsten.Steinhoefel@vergoelst.de

Original-Content von: Vergölst GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vergölst GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: