Schertz Bergmann Rechtsanwälte

Spiegel gibt gegenüber Prof. Dr. Margarita Mathiopoulos Unterlassungserklärung ab

Berlin (ots) - Der Spiegel hat am 17. Februar 2011 gegenüber dem Rechtsanwalt von Prof. Dr. Margarita Mathiopoulos, Geschäftsführende Gesellschafterin der EAG European Advisory Group, Dr. Christian Schertz, eine Unterlassungsverpflichtungserklärung abgegeben, wonach es dem Magazin in Zukunft untersagt ist, durch die Formulierung "Auch für Margarita Mathiopoulos ... interessieren sich die Ermittler." den Eindruck zu erwecken, gegen sie oder ihre Beraterfirma, die EAG European Advisory Group, würde im Zusammenhang mit einem Bauauftrag für U-Boote für Ägypten von der Staatsanwaltschaft ermittelt werden. Ebenso verpflichtete sich der Spiegel, in Zukunft die Behauptung zu unterlassen, dass die EAG European Advisory Group für dieses Geschäft ein Honorar in Höhe von 1,2 Millionen Euro erhalten habe. Beide Aussagen aus dem Spiegel Nr. 6/2011 waren falsch und führten zudem zu weiteren rechtlichen Schritten von Frau Prof. Dr. Margarita Mathiopoulos. Gegendarstellung und Widerruf sind ebenso zugeleitet, wie auch die Aufforderung zu einer Geldentschädigung und Schadensersatz.

Pressekontakt:

_________________________________________

SCHERTZ BERGMANN
Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 53
10707 Berlin

Tel.: +49(0)30 880015-0
Fax: +49(0)30 880015-55

www.schertz-bergmann.de

Original-Content von: Schertz Bergmann Rechtsanwälte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schertz Bergmann Rechtsanwälte

Das könnte Sie auch interessieren: