Bundesverband Presse-Grosso e.V.

Grosso-Verband verteidigt sich gegen Bauer-Klage

Köln (ots) - Die Bauer Vertriebs KG hat gegen den Bundesverband Presse-Grosso Klage beim Landgericht Köln eingereicht. Das Gericht stellte am heutigen Freitag, 18. Februar 2011, dem Bundesverband die Klage förmlich in der Kölner Geschäftsstelle zu. Dies teilte der Verband heute in einer Pressemeldung mit und zeigte an, sich gegen die Klage zu verteidigen. Die mündliche Verhandlung ist für den 2. August 2011 terminiert.

Im Auftrag der Bauer Vertriebs KG beantragt die Kanzlei Harmsen Uterschen, dass der Verband verurteilt werden solle, es zu unterlassen, für Presse-Grossisten einheitliche Konditionen mit den Verlagen zu verhandeln. Ferner soll der Verband es unterlassen, Presse-Grossisten aufzufordern, individuelle Verhandlungen mit der Bauer Vertriebs KG zu verweigern.

Der Bundesverband Presse-Grosso bedauert, dass der Bauer-Verlag die ausgestreckte Hand ausschlägt und den Weg der rechtlichen Auseinandersetzung beschreitet. Im Interesse aller Mitglieder und der Branche insgesamt wird sich der Verband im gerichtlichen Verfahren zur Wehr setzen.

Der Bundesverband Presse-Grosso verhandelt seit je her im Auftrag seiner Mitglieder und der verlagsbeteiligten Presse-Grossisten, die nicht im Verband organisiert sind, mit allen Verlagen einheitliche Konditionen und Leistungen. Die Gleichbehandlung ist unverzichtbare Voraussetzung für Pressevielfalt überall in der Republik. Die Klage muss daher als Versuch gewertet werden, zur Erlangung einseitiger Vorteile das neutrale Pressevertriebssystem ernsthaft zu gefährden.

Pressekontakt:

Bundesverband Presse-Grosso e.V., Händelstraße 25-29, 50674 Köln,
Tel.: 0221/921337-0, Fax: 0221/921337-44, E-Mail: bvpg@bvpg.de,
Internet: www.pressegrosso.de, Kontakt: Kai-Christian Albrecht
(ka@bvpg.de)

Original-Content von: Bundesverband Presse-Grosso e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Presse-Grosso e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: