Folgen
Keine Story von IEVA (Independent European Vape Alliance) mehr verpassen.

IEVA (Independent European Vape Alliance)

Filtern
  • 03.02.2023 – 11:00

    Weltkrebstag – Raucherquote mit risikoreduzierten Alternativen senken

    Brüssel (ots) - 19,7 Prozent der EU-Bevölkerung rauchen täglich. [1] 700.000 Menschen in der EU sterben jedes Jahr an den Folgen des Rauchens und jeder zweite Raucher stirbt vorzeitig (im Durchschnitt 14 Jahre). [2] Rauchen ist die Hauptursache für vermeidbaren Krebs. 27 Prozent aller Krebserkrankungen werden auf Tabakkonsum zurückgeführt. [3] Die Beispiele ...

  • 26.04.2022 – 11:20

    Fakten zur E-Zigarette - Europäische Kampagne gestartet

    Brüssel (ots) - Der europäische E-Zigarettenverband IEVA hat heute eine breit angelegte Informations-Kampagne gestartet. Ziel ist die Aufklärung von Rauchern über das schadensminimierende Potenzial der E-Zigarette im Vergleich zur Tabakzigarette. Zu wenige Raucher würden die wissenschaftlichen Fakten zur E-Zigarette kennen und dadurch vom Umstieg auf die weniger schädliche Alternative abgehalten. Nach Angaben der ...

  • 09.12.2021 – 17:51

    E-Zigaretten-Industrie betont die Bedeutung der freien Produktauswahl

    Brüssel (ots) - Die Independent European Vape Alliance (IEVA) begrüßt die Entscheidung der Mitglieder des Europäischen Parlaments, die Schadensminderung durch E-Zigaretten als Mittel zur Krebs-Bekämpfung anzuerkennen. Der Verband ist jedoch besorgt, dass der heute vom Europäischen Parlament angenommene Bericht die Tür für ein Aromenverbot in der EU öffnen ...

  • 05.11.2021 – 11:10

    Tobacco Harm Reduction wichtiges Instrument zur Verringerung der Raucherquote

    Brüssel (ots) - Weltweit sterben jedes Jahr acht Millionen Menschen an den Folgen des Tabakkonsums. [1] Tobacco Harm Reduction bedeutet eine Chance für Raucher*innen, von einer extrem schädlichen auf eine deutlich weniger schädliche Alternative zu wechseln. [2] Leider hat die WHO dieses Ziel in den letzten Jahren aus den Augen verloren. Doch es ist nicht zu spät ...

  • 29.04.2021 – 16:44

    Wissenschaftlicher EU-Ausschuss ignoriert Fakten über E-Zigaretten

    Brüssel (ots) - Die Europäische Kommission hat heute eine Gelegenheit verpasst, ihren Plan gegen Krebserkrankungen zu stärken, indem sie die Bedeutung des Dampfens bei der Reduzierung rauchbedingter Krankheiten in Europa anerkennt. In einem Bericht des Wissenschaftlichen EU-Ausschusses für „Gesundheits- und Umweltrisiken“ (SCHEER) werden die Risiken des ...

  • 03.02.2021 – 16:53

    Harm Reduction zur Krebsbekämpfung

    Brüssel (ots) - Die Independent European Vape Alliance (IEVA) begrüßt den heute von der Europäischen Kommission vorgelegten „EU Beating Cancer Plan“. Der Plan ist von großer Bedeutung, um die Zahl der krebsbedingten Todesfälle erheblich zu verringern. Die neue EU-Strategie vernachlässigt jedoch ein wichtiges Instrument für die öffentliche Gesundheit: die Schadensminderung (Harm Reduction). Fast ein Drittel ...

  • 14.01.2021 – 13:55

    Niederlande: Verbot von E-Zigaretten-Aromen gefährdet öffentliche Gesundheit

    Brüssel (ots) - Rund 65 Prozent der erwachsenen Nutzer von E-Zigaretten in Europa dampfen Obst- oder sonstige Süßliquids. [1] Die Vielfalt der Geschmacksrichtungen ist einer der wichtigsten Gründe für Raucher, auf E-Zigaretten umzusteigen und für Dampfer, nicht wieder zur Tabakzigarette zurückzukehren. Die Bedeutung der Aromen ist wissenschaftlich anerkannt. [2] ...