Bundesverband Presse-Grosso e.V.

Presse-Grosso vereinbart mit Verlagen neue Konditionen und Leistungen für den Vertriebsmarkt

Köln (ots) - Der Bundesverband Presse-Grosso hat mit auflagen- und umsatzstarken Verlagen wie Axel Springer AG, Burda Medien Vertrieb, Klambt-Verlag, Premium Sales Germany, SPIEGEL-Verlag sowie mit weiteren namhaften Medienhäusern neue Konditionen und Leistungen für den Vertrieb von Zeitschriften vereinbart. Diese treten am 01.03.2009 in Kraft. Mit der Axel Springer AG erfolgte zudem eine Neuregelung der Vertriebskonditionen für die BILD-Zeitung.

Ein markt- und kundenorientierter Leistungskatalog, eine den Umsatz stärker gewichtende einheitliche Rabatt-Tabelle sowie ergänzende Regelungen u.a. für Neutitel und Sonderhefte sind jeweils Bestandteile der Einigung.

Die bundesweit 73 Presse-Grossisten unterstützen damit die Verlage nachhaltig bei der Anpassung ihrer Vertriebskosten. Die Verlage investieren in die Qualität der Printprodukte und in das Handelsmarketing.

Verlage und Presse-Grosso bekennen sich mit der branchenkonformen Vereinbarung zu dem effizienten Grosso-Vertriebssystem für Pressevielfalt und Überallerhältlichkeit an der Ladentheke sowie zu der gemeinsamen Verantwortung für den Vertriebsmarkt.

Pressekontakt:

Bundesverband Presse-Grosso e.V., Händelstraße 25-29, 50674 Köln,
Tel.: 0221/921337-0, Fax: 0221/921337-44, E-Mail: bvpg@bvpg.de,
Internet: www.pressegrosso.de, Kontakt: Kai-Christian Albrecht
(ka@bvpg.de)

Original-Content von: Bundesverband Presse-Grosso e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Presse-Grosso e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: