Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Christine Hochreiter zum Ausbau des BMW-Werks Regensburg

Regensburg (ots) - BMW in Regensburg geht es gut. Die Produktion läuft auf Hochtouren und umfasst eine immer größere Palette von Fahrzeugen. Damit wachsen auch die Anforderungen an einen Fertigungsstandort. Für die Manager des weißblauen-Autobauers bedeutet das eine stete Herausforderung - in vielerlei Hinsicht. Um im globalen Standortwettbewerb der Branche und auch innerhalb des Konzerns erfolgreich bestehen zu können, sind modernste Technologien erforderlich. Mit der Erweiterung des Presswerks verfügt BMW in Regensburg nunmehr über die schnellste Pressenlinie der Welt - und investiert weiterhin kräftig in den Standort. Dass die Mitarbeiter in der Oberpfalz exzellente Qualität liefern, das haben sie hinlänglich bewiesen - auch, dass sie höchst flexibel sind. Um bei den Kosten konkurrenzfähig zu bleiben, ist viel Kreativität gefordert. Denn auch in Regensburg soll gespart werden.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: