Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum neuen Kraftstoff E10

Regensburg (ots) - Die Einführung des Biosprits E10 ist schon jetzt gründlich misslungen. Weder wissen die meisten Autofahrer, ob ihr Fahrzeug die Sorte verträgt, noch darf man davon ausgehen, dass sie in einer ehrlichen und umfassenden Bilanz besonders öko ist. Zu dieser Unsicherheit kommt noch hinzu, dass die Preis- und Produktpolitik an den Zapfsäulen die Kunden massiv verärgert. Bis zu acht Cent mehr verlangen Tankstellen für die herkömmliche Sorte Super, meist nur noch als Super Plus angeboten, um die Autofahrer dazu zu bewegen, E10 zu tanken. Hier wurde die Politik offenbar von den Mineralölkonzernen überrumpelt, die kurzerhand das günstigere bisherige Super aus dem Programm warfen. Bei alledem geht es in Wirklichkeit darum, dass die EU auf dem Papier ihre Klimaschutzziele erreicht und dass man die Autohersteller nicht mit noch höheren Einsparvorgaben drangsalieren wollte. Doch die Atmosphäre wird nicht besser, wenn wir Verbraucher für - was das Klima betrifft - Luftbuchungen zur Kasse gebeten werden.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: