Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Medien.Bayern GmbH mehr verpassen.

15.10.2012 – 10:30

Medien.Bayern GmbH

Nächste Woche ist es so weit: Europas größter Medienkongress startet am 24. Oktober in eine neue Runde. Anmeldungen im Vorfeld sind noch bis zum 17. Oktober unter www.medientage.de möglich!

München (ots)

Ein einzigartig breites Themenangebot rund um die Medien- und Kommunikationsbranche erwartet Sie. So geht es beim Thema Publishing z.B. um die Zukunftsperspektiven für Print-Marken, ihre Diversifikationsbestrebungen und digitalen Geschäftsmodelle. ZEIT-Geschäftsführer Rainer Esser diskutiert dabei u.a. mit Philipp Welte (Burda) und BILD-Vorstand Andreas Wiele. Rund um den Hörfunk dreht sich dagegen alles z.B. beim Radio im Internet: Nur wenige UKW-Stationen schaffen es, eine nennenswerte Zahl von Zuhörern auch online zu finden. Wie sich die klassischen Hörfunkanbieter aufstellen müssten, erörtern u.a. Antenne Bayern-Chef Karlheinz Hörhammer und Georg Hitzenberger von Play.fm. Und Video und TV stehen ohnehin im Mittelpunkt auf den diesjährigen Medientagen - so diskutieren beispielsweise YouTube-Manager Andreas Briese, RTL interactive Geschäftsführer Marc Schröder und Lutz Schüler von Unitymedia KabelBW über die wahren Könige im TV der Zukunft.

Aber auch journalistische Themen quer über alle Medienzweige hinweg sind Gegenstand vieler Panels: von der Frage nach der Qualität der journalistischen Ausbildung über die Zukunft des Qualitätsjournalismus, über die u.a. Freitag-Herausgeber Jakob Augstein mit weiteren Experten diskutiert, bis hin zur Positionierung zwischen Effekthascherei und Glaubwürdigkeit. Dazu wird Prof. Dr. Bernhard Pörksen einen Impuls auf dem Panel "Skandale oder Fakten" sowie auf dem Contentgipfel geben. Den Journalismus verändert haben jedenfalls Blogs, neue Recherchetools und soziale Medien. Daher darf auch die Frage nach der Zukunft von Social Media nicht fehlen: Es berichten u.a. Tina Kulow von Facebook und Leah Belsky von der Open Source Video Plattform Kaltura.

Und natürlich geht es erneut auch um das allumfassende Thema: Wie stellen sich die Medienunternehmen gegenüber der digitalen Konkurrenz auf? Und wie nutzen (oder verpassen) sie die neuen Möglichkeiten? Dies lässt sich trefflich an der Musikbranche beobachten (Panel: Online. Macht. Musik.), die sich schon seit Jahren mit den Veränderungen der Mediennutzung beschäftigen muss. Aktuell steht durch die sprunghafte Vermehrung von E-Readern die Buchbranche vor diesem Dilemma (Panel: Das digitale Buch). Spannend wird z.B. sein, was Weltbild-Chef Klaus Driever über die weiteren Aussichten im Verlagsgeschäft erzählen wird. Letztlich stellt sich auch die Frage, ob und wie Medienunternehmen koalieren können, um der mächtigen Online-Konkurrenz Paroli zu bieten: In "Medienallianzen contra Google & Co." stellen z.B. Axel Springer-Mann Christoph Keese und AGOF-Vorstand Oliver von Wersch ihre Ideen vor.

Die MEDIENTAGE MÜNCHEN finden vom 24. bis 26. Oktober 2012 im ICM der Messe München statt. Infos und Anmeldung: www.medientage.de

Pressekontakt:

Medientage München
Anja Kistler
Telefon: 089/68999250
Fax: 089/68999199
anja.kistler@medientage.de

Original-Content von: Medien.Bayern GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Medien.Bayern GmbH
Weitere Storys: Medien.Bayern GmbH