Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PROGAS

20.10.2011 – 12:00

PROGAS

Zweite Flüssiggas-Tankstelle für Boote eröffnet am Bodensee: MIZU Technology und PROGAS setzen in Gaienhofen erfolgreiche Kooperation fort

Gaienhofen/Hilzingen/Dortmund (ots)

Am Donnerstag, 20. Oktober 2011, hat die Firma MIZU Technology in Gaienhofen gemeinsam mit ihrem Partner PROGAS die zweite Flüssiggas-Tankstelle für Boote am Bodensee eröffnet. "Es freut mich, dass wir unser Angebot für diesen preisgünstigen und sauberen Kraftstoff in der Region erweitern. Damit leisten wir einen Beitrag für den Schutz und die Erhaltung des Bodensees als Ferienziel und Trinkwasserspeicher", betont Tankstellenbetreiber und MIZU-Geschäftsführer Michael Zupritt. Für die Planung und Errichtung der neuen Tankstation zeichnet Deutschlands führender Flüssiggasversorger PROGAS verantwortlich. Beide Unternehmen setzen damit ihre erfolgreiche Kooperation fort: Bereits im Jahr 2008 starteten sie am Pulverturm in Konstanz mit der bundesweit ersten Seetankstelle für Bootsgas überhaupt.

"Heute leisten wir Pionierarbeit für eine Zukunftstechnologie, deren Vorzüge in der Öffentlichkeit leider noch viel zu wenig bekannt sind", sagt Manfred Ebert, Verkaufsleiter von PROGAS. Dabei sprechen für Bootsgas sehr viele Argumente. Zum Beispiel ist der Kraftstoff ebenso leistungsstark wie Benzin und kostet im Vergleich dazu gerade einmal rund die Hälfte. Darüber hinaus ist Bootsgas besonders umweltschonend und erfüllt problemlos die strengen Abgasvorschriften am Bodensee: Die Flüssiggase Propan und Butan verbrennen nahezu ohne Rückstände und sind ungiftig. Umweltschäden beim Tanken der Boote sind damit ausgeschlossen. "Flüssiggas-Tankstellen dürfen sogar in Natur- und Wasserschutzgebieten aufgestellt werden. Smog oder erhöhte Ozonwerte werden ebenfalls vermieden", ergänzt PROGAS-Marketingleiter Christian Osthof.

Mit der Eröffnung der neuen Tankstation in Gaienhofen, so hofft Michael Zupritt, werden sich die Vorteile des alternativen Kraftstoffs in der Region noch stärker als bisher herumsprechen. Mit seinem Unternehmen MIZU Technology hat er einen technisch ausgereiften, bivalenten Antrieb entwickelt. Skipper, die in seiner Werkstatt in Hilzingen ihre Boote umrüsten lassen, sparen nicht nur viel Geld beim Tanken: Sie verdoppeln auch annähernd die Reichweite, weil ein einfaches Umschalten zwischen Benzin und Bootsgas möglich ist. "Gestartet wird immer mit Benzin, nach einer kurzen Warmlaufphase schaltet das System automatisch auf den Gasbetrieb um", erklärt der Experte. Die Tankgröße ist bei MIZU Technology von 60 bis 178 Liter lieferbar. Somit sind Fahrzeiten von mehreren Tagen möglich. Die Kosten für eine Gasumrüstung amortisieren sich in der Regel bereits nach 100 bis 150 Betriebsstunden. Weil der Kraftstoff nahezu rückstandsfrei verbrennt, schont er außerdem den Motor und sorgt für geringere Reparatur- und Wartungskosten. Ebenso punktet die Technologie bei der Sicherheit: Ein hochstabiler Stahltank sowie Rückschlag- und Rohrbruchventile garantieren, dass selbst bei einem Unfall kein Gas austritt.

Seit Jahrzehnten engagiert sich PROGAS für den Einsatz von Flüssiggas mit seinen vielfältigen Anwendungen und erschließt stetig neue Felder. Für das umweltschonende Bootsgas errichtete das Dortmunder Unternehmen ein gesichertes Versorgungsnetz entlang der Ost- und Nordseeküste. In diesem Sommer erweiterte der Flüssiggasanbieter sein Angebot auf Berlin-Spandau. Ebenso trägt PROGAS durch den Ausbau der Autogas-Infrastruktur aktiv zu der Entlastung der Umwelt durch verkehrsbedingte Emissionen bei. Mit 525 eigenen Tankstationen verfügt das Unternehmen heute über eines der größten Versorgungsnetze in Deutschland.

Das Handelsunternehmen PROGAS verkauft mit 345 Mitarbeitern die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Gegründet wurde das Unternehmen 1949, der Hauptsitz befindet sich in Dortmund.

Die Firma MIZU Technology aus Hilzingen entwickelt Benzin- und 
Flüssiggasmotoren mit deutlich reduziertem CO2-Ausstoß. Aufgrund der 
niedrigen Abgasemissionen wurde das Abgaszertifikat der 
Bodensee-Schifffahrtverordnung, Anlage C, für die Stufe 2 als Einzel-
oder Doppelmotorisierung erteilt. 
www.progas.de 
www.mizu.eu 
Unternehmenskontakt:
PROGAS GmbH & Co KG, 
Manfred Ebert, Verkaufsleiter, 
E-Mail: manfred.ebert@progas.de 
MIZU Technology,
Yvonne Kossik, Vertrieb und Pressearbeit, 
Tel.: 0 77 31/9 06 72, 
E-Mail: kossik@mizu.de 

Pressekontakt:

Zilla Medienagentur, Telefon: 02 31/222 446-0, E-Mail: info@zilla.de.

Original-Content von: PROGAS, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PROGAS
Weitere Meldungen: PROGAS