Hertie School of Governance

Javier Solana Senior Fellow der Hertie School
Diskussion am Europawahlabend

Berlin (ots) - Javier Solana ist neuer Senior Fellow der Hertie School of Governance. Der ehemalige EU-Außenbeauftragte und NATO-Generalsekretär wird am Abend der Europawahl am 25. Mai im Rahmen einer "Langen Wahlnacht" erstmals an der Berliner Hochschule auftreten und im Gespräch mit der ZEIT-Journalistin Petra Pinzler eine erste Einschätzung der Wahltrends in der EU sowie der ukrainischen Präsidentschaftswahlen vornehmen.

Künftig wird Javier Solana die Hertie School vor allem bei der Entwicklung des Bereichs der Außen- und Sicherheitspolitik in Lehre und Forschung unterstützen. Seine Expertise wird insbesondere in den neuen Studiengang "Master of International Affairs" (MIA) einfließen, dessen Eröffnung für 2015 geplant ist.

Javier Solanas Karriere umfasst Stationen als NATO-Generalsekretär und Generalsekretär der Westeuropäischen Union. Von 1999 bis 2009 war er Generalsekretär des Rates der Europäischen Union sowie deren erster Hoher Vertreter für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik. Heute fungiert er unter anderem als Präsident des ESADE Center for Global Economy and Geopolitics in Barcelona. Solana ist zudem Distinguished Fellow in Foreign Policy der Brookings Institution sowie Senior Visiting Professor an der London School of Economics and Political Science.

Die "Lange Europawahlnacht", gemeinsam veranstaltet von der Vertretung der Europäischen Kommission, der Europäischen Bewegung Deutschland und der Hertie School, findet im Gebäude der Hertie School, Friedrichstraße 180, 10117 Berlin, statt und ist presseöffentlich. Um Akkreditierung wird gebeten unter pressoffice@hertie-school.org.

Die Hertie School of Governance ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule mit Sitz in Berlin. Ihr Ziel ist es, herausragend qualifizierte junge Menschen auf Führungsaufgaben im öffentlichen Bereich, in der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft vorzubereiten. Mit interdisziplinärer Forschung will die Hertie School zudem die Diskussion über moderne Staatlichkeit voranbringen und den Austausch zwischen den Sektoren anregen. Die Hochschule wurde Ende 2003 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet und wird seither maßgeblich von ihr getragen.

Pressekontakt:

Regine Kreitz, Head of Communications,
Tel.: 030 / 259 219 113, Fax: 030 / 259 219 444,
E-Mail: pressoffice@hertie-school.org

Original-Content von: Hertie School of Governance, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hertie School of Governance

Das könnte Sie auch interessieren: