Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von neues deutschland

16.08.2005 – 17:54

neues deutschland

Neues Deutschland: NEUES DEUTSCHLAND: Zeit der Wunder

    Berlin (ots)

Jetzt, da Benedikt XVI. nach Deutschland kommt, werden wieder all die Wunder erzählt, die der Herr geschehen lässt. So soll sich während der letzten Papstwahl - noch bevor weißer Rauch aufstieg - das Antlitz Joseph Ratzingers in ein Schnitzel gebrannt haben, das gerade in einer Leipziger Restaurantpfanne brutzelte. Wahnsinn! Ein mindestens ebenso großes Wunder ist es, dass der CDU-Politiker Wolfgang Schäuble das Bombodrom in der Kyritz-Ruppiner Heide in Nordbrandenburg besucht und kritische Worte dazu findet. Genau prüfen möge eine künftige unionsgeführte Bundesregierung, so Schäuble, ob die Bundeswehr weiträumige das Schieß- und Tieffluggelände wirklich braucht, wo der Krieg geübt werden soll. Seit 15 Jahren kämpfen Initiativen aus der Region hartnäckig gegen die militärische Nutzung des Gebiets. Die Regierungen Kohl und Schröder hat das nicht interessiert, sie ließen die Bundeswehr endlos prozessieren. Die einzige Partei, die sich beständig gegen das Bombodrom wandte, ist die PDS. Nur in Wahlkampfzeiten - zuletzt sehr schön zu besichtigen vor der Brandenburger Landtagswahl 2004 - fällt auch anderen das Thema ein. Jetzt ist wieder Wahlkampfzeit, Zeit der Wunder. Da werden selbst unerschütterliche Befürworter immer neuer Bundeswehr-Auslandseinsätze zu Bombodrom-Kritikern. Und nächste Woche, liebe Brandenburger, kommt ein anderer Wahlkämpfer und erzählt euch das gleiche Märchen.

Rückfragen bitte an:
Neues Deutschland
Redaktion 030 29 39 07 11

Telefon: 030/293 90 715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell