Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von neues deutschland

19.02.2019 – 06:00

neues deutschland

neues deutschland: Professor für Friedensforschung: Venezuelas Regierung Maduro vor dem Ende - aber Guaidó kein Hoffnungsträger

Berlin (ots)

Der in Bogotá und Gießen lehrende Professor für Friedensforschung Stefan Peters sieht Venezuelas Regierung vor dem Aus: »Die Regierung Maduro hat weder ein Konzept noch die Kraft für einen Kurswechsel", sagte er der Tageszeitung "neues deutschland" (Dienstagausgabe). Interimspräsident Juan Guaidó sieht er nicht als Hoffnungsträger: "Die Opposition kennt nur ein einziges Ziel - den Regierungswechsel. Sie will das Rad der Geschichte zurückdrehen: Rohstoffförderung, aber privatisiert.« Peters, der gerade sein Buch »Sozialismus des 21. Jahrhunderts in Venezuela« veröffentlicht hat, ist der Auffassung, dass Guaidó mit seinem Vorgehen keine Leidenschaft in breiten Teilen der Bevölkerung entfachen könne. Sein Fazit: »Die Stärke der Opposition ist die Schwäche der Regierung und die Stärke der Regierung die Schwäche der Opposition.« Guaidó hat angekündigt, dass am 23. Februar die ins Nachbarland Kolumbien gelieferten US-Hilfsgüter ins Land geholt würden - »komme, was da wolle«.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell