neues deutschland

neues deutschland: Linke will an Kommission zur Zukunft der Stasi-Unterlagen mitarbeiten

Berlin (ots) - Die Linksfraktion im Bundestag begrüßt den parteiübergreifenden Vorschlag, eine Expertenkommission zur Zukunft der Stasi-Unterlagenbehörde einzusetzen. Jörn Wunderlich, der für die LINKE im Beirat der Behörde sitzt, äußerte gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe) sein Befremden über die Äußerungen aus den Reihen der Union, zwar die Grünen, aber nicht die Linkspartei in eine solche Kommission einbeziehen zu wollen. "Diese Haltung kann ich nicht nachvollziehen", sagte der Bundestagsabgeordnete. "Das rückwärtsgewandte Denken des Obmanns der CDU im Kulturausschuss ist für mich befremdlich." Wunderlich bekräftigte die Absicht der Linkspartei, in dem Gremium mitzuwirken, das über die Zukunft der Stasi-Unterlagenbehörde entscheidet. Die Kommission soll klären, ob die Stasi-Unterlagenbehörde über 2019 hinaus bestehen soll und wie im Falle einer Schließung mit den Akten verfahren wird.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: