Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Die NRZ zum Thema Wahlkampf

    Essen (ots) - Wohl noch nie lag so viel Politik in der Luft wie heute. Aber noch nie wurde - mit dem Bürger! - so wenig über Politik gestritten. Er will, nur ein Beispiel, nach 25 Jahren Massenarbeitslosigkeit endlich wissen, ob das Problem gelöst werden kann. Aber Kanzler, Kandidatin und der Rest halten ängstlich am Mythos Vollbeschäftigung fest. Zweifel an Wachstums- und Wohlstandsversprechen werden im Keim erstickt. Stattdessen driftet der Wahlkampf ab in Provokation, Hinterhalt und sterile Aufgeregtheit. Die Ehrenrettung der Politik fiele leichter, würde sie sich ehrlich machen: Die Zeit, in der man mit Wahlgeschenken Stimmen maximieren konnte, kommt nie wieder. Es braucht Aufklärung. An ihr herrscht Mangel. Denn der Medienwahlkampf beraubt die Parteien ihrer Rolle als Mittler und übereignet sie Beratern. Er leert die Säle in Kneipen und Schulen, in denen einst der Grundakt des Wahlkampfs, das Gespräch, die Information, seinen Schauplatz hatte. Wahlkampf muss wieder dahin zurück - zur Basis.

Rückfragen bitte an:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: