Das könnte Sie auch interessieren:

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

DAS PERFEKTE GEHEIMNIS / Ab 31. Oktober 2019 im Kino / Erstes Foto

München (ots) - Wie viele Geheimnisse verträgt eine Freundschaft? In seiner neuen Kinokomödie DAS PERFEKTE ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

14.01.2019 – 13:43

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Nicht nur bei den Clans aktiv sein - auch Bildung braucht mehr Einsatz - von MANFRED LACHNIET

Essen (ots)

Es ist richtig und überfällig, dass die Polizei in NRW nun alle paar Tage den Clan-Kriminellen massiv auf die Füße tritt. Seit Jahren hat sich in Spielhallen, Shisha-Bars und Wettbüros eine Szene etabliert, für deren Existenz kein Bürger Verständnis hat. Betreiber und manche Gäste stellen hier sehr offen zur Schau, dass sie ihr Geld nicht mit ehrlicher Arbeit verdienen. Unser Rechtsstaat darf so etwas nicht hinnehmen. Dass NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sich nun gern als Macher darstellen will, gehört zum politischen Geschäft. Er hatte viele Medien im Vorfeld eingeladen, bei der Razzia dabei zu sein - damit groß und breit über seine Tatkraft berichtet wird. Dass manche Kamerateams eher als die Polizei vor Ort waren, dürfte indes Kriminelle gewarnt haben. Reul soll also weiterfahnden, aber bitte ohne großes Tamtam und medienwirksame Vorankündigung.

Überhaupt wäre es wünschenswert, wenn die NRW-Landesregierung nicht nur beim Thema Sicherheit so viel Energie an den Tag legen würde und Geld ausgäbe. In den Schulen fehlen nach wie vor unzählige Lehrer, es fällt immer noch viel zu viel Unterricht aus. Diese Riesenlücke lässt sich nur mit kreativen Lösungen schließen, von denen es noch zu wenige gibt. Außerdem muss das Geld für den Digitalpakt nicht nur bereitgestellt, sondern auch sinnvoll investiert werden. Das Thema Bildung ist mindestens so wichtig wie die Sicherheit.

Die Menschen wollen erleben, dass Politik agiert und sich etwas bewegt im Land. Aber bitte in möglichst allen Bereichen.

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung