Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Arcandor-Chef vor Rücktritt?

    Essen (ots) - Tritt Arcandor-Vorstandschef Karl-Gerhard Eick zum 1. September zurück, wenn Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg die Fäden in der Hand hält? Darüber wird in dem Konzern nach Informationen der Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung (NRZ) aus Essen offen spekuliert. Eick dürfte dann rund 15 Millionen Euro kassieren, obgleich er erst seit sechs Monaten an der Spitze von Arcandor steht. "Das Geld steht ihm zu, weil er seinerzeit seinen 5-Jahres-Vertrag mit der Privatbank und Großaktionärin Sal. Oppenheim gemacht hat", sagte gestern Marc Tüngler von der Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz zu NRZ. "Für die Mitarbeiter ist das sicher ein Schlag in die Magengrube" so Tüngler. Von Arcandor kann Eick laut Insolvenzrecht kein Gehalt beziehen.

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: