Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Bundestagswahlen

    Osnabrück (ots) - Es wird spannend

    Spätestens seit dem Interview unserer Zeitung mit Parteienforscher Falter ist klar: Die nächsten Wochen werden spannend. Denn die Bundestagswahl könnte dramatisch knapper ausfallen, als viele Bürger bislang dachten. Das verspricht heftige Debatten und persönliche Sticheleien. Zudem werden die Parteien alle organisatorischen und taktischen Register ziehen, um Wähler zu beeindrucken.

    Umso wichtiger ist für jeden Einzelnen, den inhaltlichen Überblick zu bewahren. Viele Themen mögen zunächst sperrig und spröde wirken. Aber ob Klimawandel, Kündigungsschutz oder Konjunkturprogramm: Sie sind zu wichtig, um sich als Bürger einfach abzuwenden. Wer sich nicht entscheiden will oder kann, wird eben ungefragt von der Regierung in Mithaftung genommen - wie in alten Zeiten des Obrigkeitsstaates. Deshalb heißt es: sich gut informieren und dann zur Abstimmung gehen.

    Unsere Redaktion will dabei nach Kräften helfen. Auf regelmäßigen Sonderseiten berichten wir ab sofort über alles Wichtige zur Wahl. Lehrreich, locker und lebendig soll es dabei zugehen - in der Zeitung selbst und im Internet. Unser Ziel und unsere Hoffnung: eine möglichst hohe Wahlbeteilung am 27. September. Dies ist die wichtigste Voraussetzung, um am Ende eine vernünftige und volksnahe Regierung zu bekommen.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: