Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu USA
Verteidigung
Internet

    Osnabrück (ots) - Die Vorwarnzeit ist um

    Die elektronische Datenverarbeitung ist nicht die Seele, aber das Herz der globalisierten Welt. Deshalb wird, wer zuschlägt gegen ein Land, eine Institution, ein Unternehmen, mehr und mehr darauf zielen. Denn da gelingen Treffer von maximaler Wirkung bei minimalen Kosten, aus sicherer Entfernung ohne Vorwarnzeit. Nur eine Sicherheitsvorsorge, die das einkalkuliert, befindet sich noch auf der Höhe ihrer Zeit.

    Wie jene der USA. Amerika verankert den Schutz seiner Computer-Netze direkt in der Schaltzentrale des Präsidenten. Gründet ein militärisches Oberkommando, das gleichrangig neben denen zur Verteidigung von Land, Luft, See steht. Ringt im Kongress um rechtsstaatliche Grundlagen für das alles und macht vor allem eines richtig: Regierung und Parlament beherzigen bei ihren Überlegungen und Schritten, dass es im Internet ein Außen und Innen, ein Zivil und Militärisch, ein Privat und Öffentlich in Reinform nicht mehr gibt. Und nur noch Reste von klassischer nationaler Souveränität.

    Deutschland steht vor der gleichen Herausforderung. Seine Hochtechnologie-Wirtschaft liegt längst unter dem Dauerbeschuss durch Hacker und Internet-Spione - erwiesenermaßen auch mit staatlichem Hintergrund. Aber Deutschlands Sicherheitspolitik wählt weiter andere Schwerpunkte - etwa die Ärmelaufschrift der Bundeswehr in Afghanistan.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: