PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von RDA Internationaler Bustouristik Verband mehr verpassen.

20.11.2020 – 15:19

RDA Internationaler Bustouristik Verband

Tourismusbeauftragter betont Wichtigkeit der Busbranche

Tourismusbeauftragter betont Wichtigkeit der Busbranche
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Pressemitteilung

Tourismusbeauftragter betont Wichtigkeit der Busbranche

Köln, 20.11.2020 - Im Rahmen einer Videokonferenz zur Überbrückungshilfe III und der Novemberhilfe stellte der Parlamentarische Staatssekretär und Tourismusbeauftrage der Bundesregierung Thomas Bareiß heute weitere Details der Hilfsprogramme im Dialog vor.

An der Software zur Antragstellung für die Novemberhilfe werde derzeit intensiv gearbeitet, sodass die Antragstellung noch in diesem Monat möglich sein soll. Laut Staatssekretär Bareiß sollen Abschlagszahlungen bis zu einem Wert von EUR 10.000 umgesetzt werden, die Ausschüttung der bewilligten Beträge wird jedoch voraussichtlich erst im Dezember stattfinden können.

Bareiß betonte im Dialog mit RDA Präsident Benedikt Esser, wie wichtig ihm die Busbranche sei und dass er sich weiterhin für deren Belange einsetzen werde. Esser dankte dem Tourismusbeauftragten für die Ausweitung der Überbrückungshilfe III in Bezug auf die Geltendmachung der Abschreibungskosten für Reisebusse sowie die Erhöhung der monatlichen Förderhöchstsumme von EUR 50.000 auf EUR 200.000. Darüber hinaus wies er aber darauf hin, dass bezüglich der Novemberhilfe 4 der 16 Bundesländer das Reisebusreisenverbot in ihren Landesverordnungen bisher noch nicht umgesetzt hätten. Diese Klarstellung soll den Unternehmen Rechtssicherheit bei der Beantragung der Novemberhilfe verschaffen. Bareiß stellte in Aussicht, sich diesbezüglich im Rahmen der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz am 25.11. einzubringen. Des Weiteren bestätigte er, dass die Fortführung des Soforthilfeprogramms für die Reisebusbranche seitens des BMVI derzeit geprüft werde.

Über den RDA

Der RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V. mit Sitz in Köln wurde 1951 gegründet. Der Verband hat rund 3.000 direkte und korporative Mitglieder. Als führender internationaler Fachverband für die Bus- und Gruppentouristik in Europa engagiert sich der RDA für bessere Rahmenbedingungen der gesamten Branche.

Pressekontakt:

Clara Janning

RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V.

Barcelona-Allee 1

51103 Köln

Telefon: +49 (0)221 912772-0

Telefax: +49 (0)221 912772-27

presse@rda.de

RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V. - Barcelona-Allee 1 - 51103 Köln
USt.-Id. DE 122791792 - Vereinsregister 43 VR 10398 - AG Köln
Tel.: +49 221 912772-0 - Fax: +49 221 912772-27 - E-Mail: info@rda.de
Der Verband wird rechtsgeschäftlich vertreten durch den Präsidenten allein oder die beiden Vizepräsidenten gemeinsam.
Präsidium: Benedikt Esser, Präsident (Hürth) - Heinrich Marti, Vizepräsident (Kallnach) - Dr. Ulrich Basteck, Vizepräsident (Berlin)
Geschäftsführung: Benedikt Esser
Verantwortlicher i. S. d. § 55 Abs. 2 RStV ist Benedikt Esser, Präsident.