Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: FDP fordert Nachbesserungen bei Schröders Kinderschutz-Plänen

Saarbrücken (ots) - Der schwarz-gelben Koalition droht ein handfester Streit über die Pläne von Familienministerin Kristina Schröder (CDU) für einen verbesserten Kinderschutz. Die Vorsitzende des Familienausschusses des Bundestages, Sibylle Laurischk (FDP), sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochausgabe): "Wir haben den Eindruck, dass die Ministerin sehr eilig gehandelt hat." Die Liberalen seien auch in das Vorhaben nicht eingebunden worden.

Laurischk weiter: "Wir sehen Nachbesserungsbedarf. Davon machen wir unsere Zustimmung abhängig." Weder habe Ministerin Schröder die Verbesserung der finanziellen Lage von freien Trägern und Beratungsstellen gegen sexuellen Missbrauch in das Konzept aufgenommen, noch sei vorgesehen, die Jugendämter personell besser auszustatten. "Das kritisieren wir sehr", so die FDP-Politikerin. Ohne mehr Personal lasse sich das "Jugendamts-Hopping" nicht erschweren.

Pressekontakt:

Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: