PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Kuratorium Gutes Sehen e.V. mehr verpassen.

07.04.2020 – 12:10

Kuratorium Gutes Sehen e.V.

Sonnenbrillen-Trends 2020: Es wird farbig, geometrisch, gemustert

Sonnenbrillen-Trends 2020: Es wird farbig, geometrisch, gemustert
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Sonnenschein satt und sommerliche Temperaturen laden zu langen Spaziergängen ein. Wem dabei ein stylisher UV-Schutz wichtig ist, sollte diese Trends kennen. Das Kuratorium Gutes Sehen hat die wichtigsten Sonnenbrillen-Trends 2020 für Sie recherchiert und in Collagen zusammengefasst.

Sonnenbrillen-Trends 2020: Es wird farbig, geometrisch, gemustert

Berlin, 07. April 2020 (KGS). Wer in Sachen Sonnenbrille 2020 die Nase ganz weit vorn haben will – voilà! Hier kommen die Sonnenbrillen-Trends: zartes Pastell, Print Frames, Micro-Shades und Hexagone. Allesamt Eyecatcher und in dieser Saison absolute Must-haves.

Sonnenbrillen-Trend 1: Gläser in Pastelltönen

Manchmal hilft es ja, sich die Welt durch die rosarote Brille schön zu sehen. Pastelltöne, wie von der Sonne geküsst, machen gute Laune. Gern auch mit sanftem Farbverlauf. So vielfältig schillernd die Farben, so vielfältig präsentieren sich auch die Fassungen – nerdige Nickelbrillen, kultige Pilotenfassungen, Rahmen aus Acetat und solche mit Clip-ons. Für ein besonders harmonisches und edles Finish sorgen zarte Metallrahmen in Silber, Gold und Roségold, aber auch zarte Modelle aus Acetat.

Sonnenbrillen-Trend 2: Muster satt

Brave Musterschüler sind sie nicht. Die Print Frames überzeugen, je mehr Platz sie auf Rahmen und Bügel bekommen. Dabei ist es egal, ob Cateye, Wayefarer, XXL-Shades oder mehreckige Modelle die Nasen zieren. Frischen Wind bringen Gläser in aufregenden Trendfarben: kräftig leuchtend, zart in Pastell, klassisch in Grau, Braun, Grün oder Grau.

Sonnenbrillen-Trend 3: Micro-Shades

Wer erinnert sich nicht an die kleinen, minimalistischen Sonnenbrillen aus den 90er Jahren. Ihre Kennzeichen: dünne Rahmen oder rahmenlos, rund oder oval. In jedem Fall zurückhaltend, zeitlos, von jedem tragbar. In diesem Jahr überraschen sie uns mit Gläsern in kräftigen Tönen, semitransparent oder mit Verlaufsfarben. So wird aus alt neu, aus leicht angestaubt modern designt.

Sonnenbrillen-Trend 4: Geometrische Formen

Mit denen eckt sicher niemand an. Das Design – minimalistisch oder robust mit Doppelsteg oder aufregenden Details. Die Gläser – pastellfarben, bunt oder dunkel. Der Rahmen – aus Metall oder Kunststoff, farbenfroh oder in Schwarz oder Weiß. Die geometrischen Brillen zaubern charmante Ecken und Kanten, bevorzugt Hexagone und Oktagone. Und manchmal sprengen die Gläser auch den Rahmen. Wem die Statement-Brillen zu futuristisch sind, wählt abgerundete Kanten.

Alles in allem eine bunte, stylishe Brillenmode, die Lust auf den Sommer 2020 macht.

Mehr Informationen zu den Sonnenbrillen-Trends und den passenden Outfits dazu gibt es unter https://www.brillenstyling.de/sonnenbrillen-trends-2020/

Mehr Informationen zu Sonnenbrillen unter https://www.sehen.de/brillen/sonnenbrillen/

Der Pressetext steht weiter unten im PDF-Format zum Download zur Verfügung.

Die im Downloadbereich verfügbaren Fotos sind ausschließlich für redaktionelle Veröffentlichungen mit Quellenangabe nutzbar. Bei Nichtbeachtung übernimmt das KGS keine Haftung.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kerstin Kruschinski
Stellv. Geschäftsführerin
Kuratorium Gutes Sehen e.V. (KGS)
Werderscher Markt 15
10117 Berlin
Telefon: 030 / 41 40 21-22
Fax: 030 / 41 40 21-33
Mail: kruschinski@sehen.de
Web: www.sehen.de

P.S.: Ihre Kontakt-Daten haben wir aus der Zimpel-Datenbank.