PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Kuratorium Gutes Sehen e.V. mehr verpassen.

08.01.2020 – 13:19

Kuratorium Gutes Sehen e.V.

Brillentrends 2020: viel Farbe und Liebe zu Klassikern

Brillentrends 2020: viel Farbe und Liebe zu Klassikern
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Clean, retro und funktional - das Brillen-Jahr 2020 ist eine bunte Wundertüte. Das KGS hat die Main Trends genauer unter die Lupe genommen und für Sie zusammengefasst.

Brillentrends 2020: viel Farbe und Liebe zu Klassikern

Berlin, 8. Januar 2020 (KGS). Neues Jahr, neue Brillen. Die Saison wird spannend: Design-Legenden wie die Windsor- und die Browline-Brille feiern ihr Comeback, ultraschmale Metallfassungen werden clean designt und Two-Tone-Brillen zeigen die Pantone-Farben 2020. Die Augenoptik-Fachmesse "opti" vom 10. bis 12. Januar in München zeigt sie alle. Das kommt, das bleibt.

Trend 1: Windsor-Brillen

Die Retro-Schmuckstücke mit dem markanten runden Windsor-Ring spannen den Bogen zwischen Tradition und Moderne. Ihre Markenzeichen: runde Form und ein dünner Ring, der über die Augenränder gelegt wird (Windsor-Ring). 2020 kommt Farbigkeit ins Spiel, einige Modelle sprengen mit überproportionaler Größe den Rahmen und manche zeigen Ecken und Kanten. Ins Auge fallen neben dezenten Fassungen in Hornoptik solche mit detailverliebten oder gemusterten Brillenbügeln.

Trend 2: Ultraschmale Metallfassungen

Wer sagt, dass es nicht noch cleaner geht. Kühles, leichtes Metall wird in ein schnörkelloses Design gegossen. Das wirkt modern, entspannt, urban. Für die Herstellung der ultraschmalen Metallfassungen kommen Edelstahl, Titan und Legierungen wie Monel (Kupfer, Nickel, Eisen) oder Alpaka (Kupfer, Nickel, Zink) zum Einsatz. Jedes Material glänzt mit Vorzügen.

Trend 3: Browline-Brillen

Noch so eine Retro-Brille, die 2020 ihr Comeback feiert. Die Browline-Fassung, Bestseller in den 50er Jahren, verleiht durch die stark hervorgehobene obere Rahmenlinie den Trägerinnen Glamour. Dabei gilt: Je markanter, dominanter und dunkler die Oberränder, desto strenger und extravaganter die Wirkung. Helle obere Fassungsränder lassen die Damenwelt dagegen elegant und leger erscheinen. Tipp: Der Brillenrand sollte immer die natürliche Augenbrauenlinie aufnehmen. Keine Bange - für jedes Gesicht und jede Browline gibt es das passende Modell.

Trend 4: Two-Tone-Brillen

Brillen bekennen auf Front und Bügeln Farbe. Und wenn es nach dem Urteil des Farbinstituts Pantone geht am besten in Classic Blue, der Gewinnerin des Jahres 2020. Das klassische, zeitlose Blau soll an den Abendhimmel erinnern, Ruhe und Zuversicht ausstrahlen. Da zeigen Gesichter Gesicht. Wer sich mit einer Farbe schwertut, greift vorzugsweise zu Two-Tone-Brillen. Hier treffen verschiedene Töne aufeinander - mal nahtlos-markant, mal fließend-weich. Harmonisch wirken die Farbkleckse zu Outfits, die die Töne aufgreifen oder die dezent monochrom gehalten sind.

Trend 5: Extravagante Modelle

Trendsetter und Kreative legen bei ihren Brillenfavoriten 2020 noch eine Schippe drauf. Es darf knallen, glitzern, polarisieren. Beliebt sind außergewöhnliche Muster, kräftige Farben, Oversize- oder geometrisch gearbeitete Fassungen. Das Ganze kann auch gern in Gold glänzen. Einfarbige oder in dezenten Farben gehaltene Looks bringen die Statement-Brillen am besten zur Geltung.

Trend 6: Korrekturbrillen mit Sonnenaufsatz

Vorbei sind die Zeiten, in denen Brillen mit Sonnenaufsatz trutschig daherkamen. Für die schicke Optik zuständig sind zwei Befestigungssysteme, mit denen der Sonnenschutz fast nahtlos auf den Brillenrahmen aufgesetzt wird - entweder mit Magneten oder mit einer Federschiene. Praktisch auch, dass sich der Doppelback kinderleicht händeln lässt: Die Korrekturbrille bleibt beim Aufsetzen des Sonnenschutzes auf der Nase und beide verschwinden nach Gebrauch platzsparend im Etui.

Mehr zu den Trends 2020 unter https://www.brillenstyling.de/brillentrends-2020/

Ihre Ansprechpartnerin:
Kerstin Kruschinski
Stellv. Geschäftsführerin
Kuratorium Gutes Sehen e.V. (KGS)
Werderscher Markt 15
10117 Berlin
Telefon: 030 / 41 40 21-22
Fax: 030 / 41 40 21-33
Mail: kruschinski@sehen.de
Web: www.sehen.de

P.S.: Ihre Kontakt-Daten haben wir aus der Zimpel-Datenbank.