markenartikel - Das Magazin für Markenführung

Trendbüro-Gründer Prof. Peter Wippermann spricht über das veränderte Verbraucherbewusstsein der Generationen Y und Z und warum das Haptische zum Luxus wird

Hamburg (ots) - Das Verbraucherbewusstsein hat sich gewandelt. Ökologische, ethische und soziale Faktoren beeinflussen zunehmend die Kaufentscheidung. Unternehmen müssen sich deshalb heute sozial und verantwortungsvoll aufstellen, denn vor allem die jungen Generationen fordern verstärkt, dass Marken Verantwortung übernehmen. Dennoch dürfen Unternehmen dabei nicht zu viel versprechen, warnt Trendbüro-Gründer Prof. Peter Wippermann. "Einige riskieren aber bewusst das Vertrauen in ihre Marke, um kurzfristige Gewinne zu erzielen", so der frühere Professor für Kommunikationsdesign. "Glaubwürdigkeit ist allerdings der höchste Markenwert in den Altersklassen der Gen Y und Gen Z. Sie sehnen sich nach neo-traditionellen Werten." Je stärker der Alltag von virtueller Ästhetik und digitaler Nähe geprägt wird, desto kostbarer werde das Thema Gesundheit, erklärt der Trendforscher. "Der eigene Körper wird zum Mittelpunkt der Welt erklärt. Gesundheit wird zum Investmentkapital in die eigene Zukunft." Die Gen Y und Gen Z suchen laut dem Trendforscher zudem eine kulturelle Antwort darauf, wie wir morgen gemeinsam leben wollen. "Wenn sich Markenunternehmen nur auf die technologische und ökonomische Zukunft fokussieren, ist das zu wenig", betont Wippermann. In Zukunft werde die Haltung des Unternehmens den Erfolg von Marken stark beeinflussen. Und ergänzt: "In einer Welt, in der das Virtuelle die Realität verändert, wird das Haptische zum Luxus."

Pressekontakt:

markenartikel - Das Magazin für Markenführung
Vanessa Göbel
Telefon: +49 (40) 60 90 09-35
goebel@markenartikel-magazin.de

Original-Content von: markenartikel - Das Magazin für Markenführung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: markenartikel - Das Magazin für Markenführung

Das könnte Sie auch interessieren: