Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Nomos Autoren Sebastian Liebold und Frank Schale im Interview der Chemnitzer Freien Presse

In der Chemnitzer Freien Presse vom 23.03.2018 ist das Interview "Konservativ oder staatsloyal" mit den beiden Nomos Autoren Dr. Sebastian Liebold und Dr. Frank Schale erschienen. Diskutiert wird die Neuerfindung der politischen Strömungen rechts der Mitte nach 1945, welche in ihrem Werk "Neugründung auf alten Werten?" ebenfalls Thema ist.

Laut Schale und Liebold einte die Konservativen nach dem Zweiten Weltkrieg der Wunsch, den Nationalsozialismus kritisch zu reflektieren und die Notwendigkeit, sich neu zu orientieren. Die Nomos Autoren erklären, dass die Konservativen nach dem Krieg verunsichert waren und neue Richtungen einschlugen; sie setzten sich für die breite politische Bildung, Menschenrechte und den Ausbau des Sozialstaates ein. Die Amerikanisierung, die viele Bereiche der Gesellschaft durchdrang, war ihnen ein Dorn im Auge und schon bald standen die Konservativen vor einer Entscheidung: sollten sie für das Konservative oder für den neuen Staat - die Bundesrepublik - sein?

Das von Liebold und Schale verfasste und im Nomos Verlag erschienene Werk "Neugründung auf alten Werten? - Konservative Intellektuelle und Politik in der Bundesrepublik" konstatiert, dass Nähe und Distanz das Verhältnis von konservativen Intellektuellen zur Politik in der bundesrepublikanischen Nachkriegszeit prägen. So entsteht das Tableau einer "Intellectual History" der Bundesrepublik mit Blick auf akademische Köpfe, Publizisten, Ideologien und internationale Netzwerke.

Das Interview ist unter https://www.freiepresse.de/KULTUR/Konservativ-oder-staatsloyal-artikel10165429.php nachzulesen.



Weitere Meldungen: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: