Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Telefónica Deutschland Holding AG

27.03.2019 – 09:59

Telefónica Deutschland Holding AG

Exklusive Studie zur Smartphone-Nutzung: Das Smartphone wird zum Mittelpunkt des persönlichen Entertainments

Exklusive Studie zur Smartphone-Nutzung: Das Smartphone wird zum Mittelpunkt des persönlichen Entertainments
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Das Smartphone ist die Schaltzentrale des digitalen Alltags. Es geht längst nicht mehr nur um die reine Kontakt- und Kommunikationsfunktion. Vielmehr wird es als nutzenstiftend empfunden und hält daher in immer mehr Lebensbereiche des Alltags Einzug. Dies bestätigen über 80 Prozent der 18- bis 49-Jährigen. Menschen nutzen ihren mobilen Begleiter, um sich unterhalten zu lassen und Wartezeiten zu überbrücken - zum Beispiel mit dem Streaming von Filmen und Musik oder mobilem Gaming. Möglich macht dies der fortgeschrittene LTE-Ausbau in Kombination mit preisleistungsstarken Highspeed-Tarifen wie denen des o2 Free-Portfolios. Sie geben o2 Kunden die Freiheit, die Vorteile der Digitalisierung auch unterwegs ohne Kompromisse zu nutzen.

Die aktuelle repräsentative Studie im Auftrag von Telefónica Deutschland[1] ergab, dass das Smartphone für 74 Prozent der 18- bis 29-Jährigen und 69 Prozent der 30- bis 49-Jährigen immer stärker zu ihrer persönlichen Zentrale der Unterhaltung und Entspannung wird. 67 Prozent der 30- bis 49-Jährigen und 77 Prozent der 18- bis 29-Jährigen wollen mit dem mobilen Begleiter Wartezeiten überbrücken und sich unterhalten lassen (71 Prozent der 18- bis 29-Jährigen und 53 Prozent der 30- bis 49-Jährigen).

Das Smartphone ist immer und überall "on"

Das spiegelt sich auch in der Nutzung wider: Während die durchschnittliche Nutzung des Smartphones bei 2,1 Stunden täglich liegt, ist mehr als jeder Vierte der 18- bis 29-Jährigen (27 Prozent) sogar länger als vier Stunden pro Tag online. Das Smartphone als Unterhaltungszentrale kommt besonderes in Bus und Bahn zum Einsatz: Regelmäßig nutzen Vier von Fünf (80 Prozent) der 18- bis 29-Jährigen aber auch jeder Zweite der 30- bis 49-Jährigen (50 Prozent) den mobilen Begleiter dort.

Selbst während des Fernsehens ist das Handy im Einsatz: Je jünger die Befragten, desto höher fällt die Second-Screen-Nutzung aus. Regelmäßig schauen 57 Prozent der 18- bis 29-Jährigen während des Fernsehens parallel auf das Smartphone, bei den 30- bis 49-Jährigen jeder Zweite (49 Prozent).

Schnelle Reaktionszeiten - kurze Handy-Pausen - Teilen "on the go"

Die zentrale Bedeutung des Smartphones als Schaltzentrale des digitalen Alltags zeigt sich auch an der Dauer der Handy-freien Zeit, schnellen Reaktionszeiten und dem Teilen von Erlebnissen in Echtzeit. Lediglich 22 Prozent aller Befragten legen während ihrer Freizeit das Smartphone länger als 60 Minuten aus der Hand, bei den 18- bis 29-Jährigen sind dies nur 7 Prozent, denn Musikhören über das Handy ist ein zentraler Bestandteil ihrer freien Zeit. Jeder Zweite dieser Altersgruppe antwortet innerhalb von 5 Minuten auf eine Nachricht.

86 Prozent der Befragten teilen ihre digitalen Erlebnisse, Fotos oder Videos direkt von unterwegs, vor allem über Messenger Apps (73 Prozent), gefolgt von sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram (52 Prozent). E-Mail (29 Prozent) und SMS (18 Prozent) spielen nur noch eine geringere Rolle. Auch bei den über 50-Jährigen sind die Messenger Apps der bevorzugte Kanal (61 Prozent).

[1] Im Rahmen der Untersuchung hat das Marktforschungsunternehmen best research GmbH im Auftrag von Telefónica Deutschland insgesamt 1.000 Smartphone-Nutzer im Alter von 18 bis 70 Jahren befragt. Die Online-Befragung fand im Zeitraum 22.12.2018 bis 3.1.2019 statt.

Telefónica Deutschland bietet Telekommunikationsdienste für Privat- und Geschäftskunden sowie innovative digitale Produkte und Services im Bereich Internet der Dinge und Datenanalyse. Mit insgesamt 49,5 Millionen Kundenanschlüssen (Stand: 31.12.2018) ist das Unternehmen einer der führenden integrierten Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Allein im Mobilfunk betreut Telefónica Deutschland mehr als 45 Millionen Anschlüsse - kein Netzbetreiber verbindet hierzulande mehr Menschen. Bis 2022 will das Unternehmen zum "Mobile Customer & Digital Champion" werden, dem bevorzugten Partner der Kunden im deutschen Mobilfunkmarkt, der ihnen mobile Freiheit in der digitalen Welt ermöglicht. Unter der Kernmarke o2 sowie diversen Zweit- und Partnermarken vertreibt das Unternehmen Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte mit innovativen mobilen Datendiensten. Basis hierfür ist das auf einer leistungsfähigen GSM-, UMTS- und LTE-Infrastruktur basierende Mobilfunknetz. Telefónica Deutschland stellt zudem im Festnetzbereich Telefonie- und Highspeed-Internet-Produkte wie VDSL zur Verfügung. Die Telefónica Deutschland Holding AG ist seit 2012 im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse (TecDAX) notiert. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen mit knapp 9.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört mehrheitlich zum spanischen Telekommunikationskonzern Telefónica S.A. mit Sitz in Madrid. Mit Geschäftsaktivitäten in 16 Ländern und einer Kundenbasis von 336 Millionen Anschlüssen gehört die Gruppe zu den größten Telekommunikationsanbietern der Welt.

Weitere Informationen:

www.telefonica.de/presse
blog.telefonica.de

Alexandra Brune
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
m +49 (0) 1590 1413321
t +49 (0)89 2442 81632
alexandra.brune@telefonica.com

Original-Content von: Telefónica Deutschland Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Telefónica Deutschland Holding AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung