Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: G8 komplett abschaffen! - Kommentar von Matthias Korfmann zum Abitur

Essen (ots) - Gut, dass NRW endlich die Notbremse zieht und sich zumindest im Grundsatz vom ungeliebten "Turbo-Abitur" verabschiedet. Mit den Eckpunkten für ein "G9-Gesetz" gibt die Landesregierung den vielen Eltern und Schülern, die von G8 frustriert sind, ein lange ersehntes Signal: Wir haben verstanden. Schon die Vorgängerregierung hätte dieses Problem beherzt abräumen sollen, anstatt mit G8 weiter zu experimentieren.

Leider fehlt dem Vorstoß von CDU und FDP die allerletzte Konsequenz. Warum halten sie noch an der Option G8 fest? Warum sollen künftig zwei Systeme - G9 und G8 - nebeneinander existieren? Das macht Schule und Schulwahl unnötig kompliziert und lädt Gymnasien dazu ein, sich auf Kosten von Nachbarschulen zu profilieren. Warum wird G8 nicht einfach ganz abgeschafft? Dann gäbe es ab sofort keine Ungewissheit bei Eltern und Schülern mehr, ob sich die Schule ihrer Wahl für oder gegen G8 entscheidet.

Wenn, wie die Regierung vermutet, tatsächlich 90 Prozent der Gymnasien zu G9 zurückkehren, warum dann nicht gleich 100 Prozent? Die Landespolitik hat sich offenbar dermaßen in das "Turbo-Abi" vernarrt, dass sie nicht ganz davon lassen kann. Gegen Abhängigkeit hilft aber bekanntlich nur eines: Abstinenz.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: