Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die pure Lust am Leben - Kommentar von Lutz Heuken zur Reaktion auf den Terror

Essen (ots) - Nach einem Wochenende wie diesem fällt es schwer, nicht zu verzagen. Wieder einmal hat der islamistische Terror in Europa seine Blutspur hinterlassen. Wieder einmal fordern Politiker harte Gegenmaßnahmen und appellieren an die Bürger, sich jetzt nicht vor lauter Terrorangst zu verkriechen.

Es sind vor allem junge Menschen, die an diesem Wochenende dem Terror auf beeindruckende und zutiefst berührende Weise die Stirn geboten haben. Nur einen Tag nach dem Massaker von London kamen in Manchester 50.000 Menschen zusammen, um mit einem Konzert von Weltstars der 22 Toten zu gedenken, die dort bei einem Terroranschlag vor zwei Wochen umkamen. Auch viele der damals Überlebenden waren gekommen - trotz aller Traumata und Gefahren. Und wieder sangen sie das Lied der Band Oasis, das zur britischen Hymne gegen den Terror geworden ist: "Don't look back in anger" - Schau' nicht im Zorn zurück.

Ähnlich trotzig auch die Reaktionen in Deutschland: Als am Wochenende das Festival "Rock am Ring" wegen Terrorverdachts unterbrochen wurde, zogen die Zuhörer friedlich und diszipliniert ab. Aber nicht schweigend. Sie sangen den emotionalen Fußball-Song "You'll never walk alone" (Du wirst niemals alleine gehen) und den Schlager: "Eins kann uns keiner nehmen, und das ist die pure Lust am Leben".

Natürlich kann man den Kampf gegen den Terror nicht mit Liedern gewinnen. Aber die Reaktion der jungen Menschen zeigt, wie sehr es sich lohnt, für diese Art zu leben einzustehen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: