Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Basis einer freien Gesellschaft. Kommentar von Andreas Tyrock zu Fremdenhass

Essen (ots) - Intoleranz und Fremdenhass haben keinen Platz in einer aufgeklärten, freien Gesellschaft. Es klingt selbstverständlich und sollte es auch sein - ist es aber nicht. Wenn der rechte Mob durch die Straßen zieht oder Flüchtlingsheime attackiert, muss nicht nur der Rechtsstaat eingreifen. Jeder Bürger dieses Landes, der sich auf die Errungenschaften unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung beruft, muss sich bekennen. Allen voran die Politik, die in ihrer Funktion als Vertretung des Volkes eine besondere Verantwortung trägt. Denn fernab von notwendigen politischen Entscheidungen in der Flüchtlingspolitik, die endlich gemeinsam und solidarisch auf europäischer Ebene getroffen werden müssen, ist der Umgang mit schutzbedürftigen Menschen eine Frage von Charakter und Haltung. Das hat auch etwas mit Führungsverantwortung und Vorbildfunktion zu tun. Deshalb waren die gestrigen, deutlichen Worte von Bundeskanzlerin Merkel dringend notwendig. Noch später hätten sie nicht kommen dürfen. Große gesellschaftliche Herausforderungen brauchen klare Botschaften - lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: