Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Betreuungsgeld ist politisch ein Flop. Kommentar von Julia Emmrich

Essen (ots) - Gutes Betreuungsgeld? Schlechtes Betreuungsgeld? Jahrelang hat die Politik gestritten - jetzt schaffen die Eltern Fakten. Immer mehr beantragen die neue Leistung. Muss man sich deswegen Sorgen machen? Sicher, es gibt die üblichen Verdächtigen, denen ein neuer Fernseher lieber ist als frühkindliche Bildung in der Kita. Doch es gibt auch die anderen. Eltern, die ihre Kleinkinder lieber zu Hause behalten, anstatt sie in randvolle Krippen zu geben. Eltern, die engagierte Großeltern in der Nachbarschaft haben, die viel flexibler sind als die staatliche Tagesmutter. Warum sollten sie sich nicht über 100 Euro Staatsgeschenk freuen? Weil die Milliarden, die das Betreuungsgeld in den nächsten Jahren kostet, woanders dringender gebraucht werden. In den Brennpunkt-Kitas, zum Beispiel. Das Betreuungsgeld sei jedem gegönnt. Politisch aber bleibt es ein Flop - teuer und verfehlt.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: