Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

03.02.2013 – 19:41

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Keine Wende in der Energiewende. Kommentar von Christopher Shepherd

Essen (ots)

Kaum haben die Verbraucher die letzte Strompreiserhöhung zu Jahresbeginn verkraftet, da droht schon der nächste Schock: Umweltminister Peter Altmaier warnt davor, dass die Preise im Herbst um weitere zehn Prozent steigen könnten. Das fördert nicht gerade die Akzeptanz für die im Grundsatz richtige, jedoch überhastet eingeleitete und bislang völlig vermasselte Energiewende. Nicht zuletzt wegen der gestiegenen EEG-Umlage können immer mehr Menschen ihre Stromrechnung nicht bezahlen. Abhilfe soll nun eine Strompreis-Bremse bringen, die Altmaier plötzlich aus dem Hut zaubert. Diese soll die Öko-Umlage begrenzen und so die Preiserhöhungen drosseln. Ob die Bremse kommt, ist aber sehr fraglich. Dem Vernehmen nach schießt bereits das Wirtschaftsministerium gegen Altmaiers Pläne. Und die Opposition dürfte die vermurkste Energiewende als großes Wahlkampfthema ausschlachten.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung