Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Meister der Propaganda. Kommentar von Martin Gehlen

Essen (ots) - Heimtückischer Volltreffer auf Gaddafis abendliche Familienrunde oder jüngste Propaganda-Inszenierung eines Regimes mit eisernen Nerven? Die Welt rätselt, was sich in der Nacht wirklich abgespielt hat auf dem weitläufigen Kasernengelände Bab al-Azizia von Tripolis, wo nicht nur der Gaddafi-Clan in teuren Villen wohnt, sondern von wo aus auch der erbarmungslose Feldzug gegen die Aufständischen dirigiert wird.

Auf den ersten Blick scheint alles zusammenzupassen in der Version des Regimes vom Mordversuch am "Bruder Führer" und dem Märtyrertod seines Sohnes und dreier Enkel durch Nato-Raketen. Auf den zweiten Blick jedoch wachsen die Zweifel.

Ob Beerdigungen mit leeren Särgen, Bombenschäden, die mit Vorschlaghämmern inszeniert wurden, oder Waffenstillstandsschwüre, während die Kriegsmaschine gleichzeitig Befehle für den nächsten Angriff bekommt - das Propaganda-Arsenal von Gaddafis Getreuen kannte schon in der Vergangenheit viele Facetten. Und so könnte der Plan entstanden sein, die Weltmeinung nun mit einer neuen kühnen Inszenierung zu eigenen Gunsten zu wenden.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: