Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: ARD hält Türchen für die Leichtathletik-WM offen

Essen (ots) - Die ARD hält ein Türchen für die Leichtathletik-Weltmeisterschaft im Sommer in Südkorea offen. Im Gespräch mit den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe (Samstagausgabe) erklärte ARD-Sportrechtekoordinator Axel Balkausky, der öffentlich-rechtliche Senderverbund habe signalisiert, weiter mit den Verantwortlichen reden zu wollen. Zugleich verwies Balkausky auf ein enges Zeitfenster für Verhandlungen: "Die Zeit läuft dramatisch ab. Ende März endet die Möglichkeit, Produktionstechnik nach Südkorea zu verschicken."

Balkausky sagte, der Wert einer Sportart bemesse sich am Zuschauerinteresse, an der sportlichen Qualität eines Ereignisses, an der Fernsehtauglichkeit und an der Konkurrenzsituation: "Deshalb sind Fußball-Rechte teurer als die meisten anderen Rechte; für Fußball gibt es aus verschiedenen Gründen einen schier unersättlichen Markt und damit eine harte Konkurrenzsituation. So ähnlich sieht es beim Boxen aus. Für die Leichtathletik gilt das allerdings nicht."

Balkausky fügte hinzu, die ARD habe "ein hohes Angebot für den Erwerb der TV-Rechte für die Leichtathletik-WM abgegeben, eines der höchsten außerhalb des Fußballs. Das ist aber auf der Gegenseite nicht angekommen."

Zu den Verhandlungen über die Bundesliga-Rechte sagte Balkausky: "Wir möchten weiterhin die Bundesliga live in der Hörfunk-Konferenz präsentieren und die Zusammenfassung der Spiele ab 18.30 Uhr in der "Sportschau". Die Bundesliga später zu zeigen, schade dem Fußball.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: