Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Frauen reicht der Job allein nicht - Kommentar von Sibylle Raudies

Essen (ots) - Männer brauchen zum Glücklichsein Erfolg im Beruf, Frauen machen Glück stärker auch an anderen Faktoren fest. Das Ergebnis der neuen DIW-Studie ist in seiner Tendenz nicht wirklich überraschend. Beeindruckend ist allerdings die Eindeutigkeit der Zahlen, die auf einer großen, soliden Basis erhoben wurden. Im Vergleich sind Männer in Führungspositionen deutlich glücklicher als Frauen im gleichen Rang. Meist hat der männliche Chef allerdings "nebenbei" auch noch Familie, seine Kollegin seltener. Die Wissenschaftlerinnen schließen daraus, dass Männer eben weiterhin alles haben können - Karriere und Familie. Frauen müssen wählen. Und sie fordern die Politik auf, Bedingungen zu schaffen, die Frauen beides ermöglichen. Weil Frauen in Führungspositionen dem wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen erwiesenermaßen guttun. Natürlich gibt es biologische Gründe dafür, dass Frauen Glück nicht nur aus Spitzenpositionen im Job ziehen. Ein größeres Glück als Kinder gibt es nicht: für Frauen, die Kinder haben möchten und können. Eindeutig ist aber laut Studie auch, dass Frauen in gleichem Maße wie Männer glücklicher sind mit gutem Einkommen, guter Ausbildung und selbstbestimmter Arbeit. Über Wege nachzudenken, dieses bei Bedarf beiden zu ermöglichen, kann nicht falsch sein.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: