Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Idee mit Charme. Kommentar von Daniel Freudenreich

Essen (ots) - Ein Ersatz für den Zivildienst ist zwingend, und der von Ministerin Schröder vorgestellte Freiwilligendienst hat Charme. Wenn er in der Praxis so funktioniert, wie es auf dem Papier steht.

Es ist richtig, dass sich der Freiwilligendienst auch an Senioren richtet. Gerade bei den "jungen Alten" ist das Reservoir derer, die noch Leistung bringen und dies auch wollen, immens. Und warum sollen die älteren Bürger sich ausschließlich ehrenamtlich engagieren? Auch sie haben es verdient, dass ihr Tun mit einem kleinen Lohn anerkannt wird. Eines muss aber klar sein. Die Einrichtungen sollten jungen Menschen den Vorrang geben. Ein Freiwilligendienst nützt ja auch der beruflichen Orientierung.

Die Kritiker fürchten, dass der Freiwilligendienst das Freiwillige Soziale Jahr verdrängt. Dies wäre der Fall, wenn es unterschiedlich hohe Vergütungen gäbe. Es wird darauf ankommen, den Freiwilligendienst über Anreize populär zu machen. Den Dienst auf die Rente anzurechnen oder als Pflichtpraktikum für das Studium sind sinnvolle Vorschläge. Um eine Benachteiligung zu vermeiden, muss es solche Anreize für alle Formen des Freiwilligendienstes geben.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: