Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Merkels Rede im US-Kongress - Rückblick statt Ausblick - Leitartikel von Miguel Sanches

    Essen (ots) - So tritt ein Gast auf: höflich und rücksichtsvoll, einschmeichelnd und ermutigend, nicht fordernd, belehrend oder undankbar. Es war eine einmalige Geste, dass der US-Kongress die deutsche Bundeskanzlerin einlud. Angela Merkel antwortete darauf mit einer wohltemperierten Rede: Mehr Rückblick als Ausblick. Wer was anderes erwartet hatte, Wegweisendes von der Frau im Ruf einer Klimakanzlerin, der hat zumindest den Kalender aus den Augen verloren. So nah am 9. November, am 20. Jahrestag des Mauerfalls, drängte sich eine andere Grundmelodie auf. Und weil der US-Senat immer noch keine Festlegung für den Weltklimagipfel getroffen hat, wären detaillierte Ratschläge über CO-Minimierungsziele sogar kontraproduktiv gewesen. Das deutsch-amerikanische Verhältnis ist eine Erfolgsgeschichte. Wer bis Konrad Adenauers Reden in Washington 1957 zurückgeht, bemerkt allerdings auch den Wandel der Beziehungen. Adenauer pilgerte damals zur Schutzmacht. Dagegen ist Merkels Position ungleich selbstbewusster. Sie klagt zumindest in der Klimafrage "Partnership in Leadership" ein, eine partnerschaftliche Führung.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: