Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Schluck aus der Pulle - Kommentar von Norbert Robers

    Essen (ots) - Die Volksvertreter machen es vor, wie der Schluck aus der Pulle, auf den viele Arbeitnehmer hoffen, aussehen kann: Von 2007 bis 2010 steigen die Diäten um satte 16,4 Prozent. Der Aufschwung hat längst noch nicht alle erreicht, wohl aber den Bundestag.

      Kleinlaut, aber tapfer verteidigen die meisten der 612
Parlamentarier den imposanten Zuschlag. Schaut ins
Abgeordnetenstatut, kontern sie, wir halten uns an Recht und Gesetz.

      Diese Reaktion ist verständlich und gleichzeitig verräterisch.
Der Nachschlag war tatsächlich vorhersehbar - wenn auch nicht in der
konkreten Höhe. Andererseits ist die bürokratische Verteidigung der
Beleg dafür, dass die Abgeordneten noch immer nicht verstanden haben.
Den wenigsten Kritikern geht es um die absolute Summe der Bezüge -
mit aktuell 7339 Euro sind die Parlamentarier keineswegs überbezahlt.
Es ist das offenbar nicht zu tilgende Geschmäckle der
Selbstversorgung bis ins hohe Alter hinein, das die üblichen Reflexe
auslöst.

      NRW hat es vorgemacht: eine üppige Entlohnung gegen eine normale
Besteuerung ohne Zulagen. Das ist transparent und sorgt für Ruhe.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: