Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kannegiesser spricht sich im Zusammenahng mit Nokia für freie Standortwahl von Unternehmen aus

    Essen (ots) - Martin Kannegiesser, der Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, spricht sich mit Blick auf die geplante Schließung des Nokia-Werkes in Bochum gegen gesetzliche Regelungen aus. "Die Forderung nach gesetzlichen Hürden gegen Werksschließungen oder Verlagerungen sind aus der Wut des Augenblicks nachempfindbar, stiften aber leider mehr Schaden als Nutzen", sagte er der in Essen erscheinenden "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ), Dienstagausgabe. Kannegiesser sprach sich zugleich für eine freie Standortwahl von Unternehmen aus. "Firmen aus aller Welt sollen sich für Standorte in unserem Land genauso frei entscheiden können wie wir bei ihnen." Wer sich einmauere, der habe auf Sicht schon verloren. Weltoffenheit gehe stes nur auf gegenseitigkeit, sagte er. Nokia will sein Werk in Bochum schließen und auf drei neue Standorte in Rumänien, Ungarn und Finnland verlagern.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: