Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Der Schrecken von Mügeln: Bürger, steht auf! - Kommentar von Rolf Potthoff

    Essen (ots) - Eine Horde Jugendlicher hetzt Menschen durch den nächtlichen Ort; Hassparolen hallen durch die Straßen; die Verfolgten flüchten in Todesangst in ein Lokal. Viele, viele, viele sind Zeugen - sehen tatenlos zu. D a s ist der eigentliche Schrecken von Mügeln. Die Teilnahmslosigkeit, das Wegsehen, das kalte Geht-mich-nichts-an. D a s stärkt Rechtsextremisten, ihre Schläger, ihre Ideologen. Es spielt ihnen zu. Deshalb sind offiziell-politische Programme gegen Rechts zweifellos wichtig: mehr Bildung und Prävention, mehr Geld dafür und für Aktionen gegen Fremdenhass. Aber noch wichtiger ist es, Entschiedenheit im Ort, in der Stadt zu beweisen. Das heißt konkret: Polizei und Justiz müssen hart, schnell handeln und klar machen, dass Landfriedensbruch und Gewalt keine lässlichen Jugendsünden sind. Das heißt vor allem: Eliten, Meinungsführer, Vereine, Kaufmannschaften usw. müssen deutlich machen: Hier ist kein Platz für Hass und Extremismus! Die Stadtgesellschaft muss aufstehen! Wenn sie schweigt, könnten das die Schläger und Ideologen als klammheimliches Dulden missverstehen.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: (0201) 804-8975
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: