TextilWirtschaft

Führungswechsel bei Hugo Boss Accessoires: Magnani geht, Poizat kommt

Frankfurt/Main (ots) - Hugo Boss richtet sein Business mit Schuhen, Taschen und Accessoires neu aus. Nach Kevin Lobo, zuletzt Brand Director Boss Clothing, hat mit Anton Magnani ein weiterer Produkt- und Markenchef das Unternehmen verlassen. Dies berichtet die Online-Ausgabe der TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe).

Magnani war als Brand Director seit Ende 2008 verantwortlich für die stilistische und konzeptionelle Führung des Ressorts Shoes&Leather Accessoires bei Hugo Boss. Mit seinem Weggang verbindet sich eine personelle und strategische Umstrukturierung des Segments.

Künftig werden die beiden Segmente "Men" und "Women" separat gesteuert. Damit will das Unternehmen im Besonderen die Entwicklung der Damenmode vorantreiben, deren Profilierung seit knapp einem Jahr durch den in New York lebenden Designer Jason Wu forciert wird.

Senior Head of Creative- and Brand Management wird zum 1. Juli Anne-Cécile Poizat, die zuletzt in vergleichbarer Position sieben Jahre bei Salvatore Ferragamo tätig war und davor bei Céline. Die ebenfalls neu geschaffene Position des Creative- und Brand Managers für Herren-Accessoires soll zeitnah besetzt werden. Unverändert für Operations, technische Entwicklung und Produktionsmanagement ist Francesco Scarpa verantwortlich. Alle berichten an Christoph Auhagen, Chief Brand Officer bei Hugo Boss.

   ------------------------------------------------------------------ 

Die TextilWirtschaft (TW) ist die einzig wöchentlich erscheinende Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum für die Textil- und Bekleidungsbranche. Sie vermittelt einen umfassenden Überblick über das gesamte Spektrum vom Einzelhandel bis zur Textil- und Bekleidungsindustrie. Die TW bietet Branchenprofis exklusive News, zahlreiche Berichte und interessante Marktstudien. Über 35 Journalisten und Korrespondenten berichten aus den europäischen Mode-Metropolen über das Geschehen innerhalb der Branche - von der Produktidee über die Vertriebs-Strategie bis hin zum Abverkauf.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Viele der Titel sind Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 500 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 1.000 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2013 einen Umsatz von rund 145 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Brita Westerholz und Judith Scondo
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: TextilWirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TextilWirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: