Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Familiensplitting: Petke fordert mehr Offenheit von der CSU

    Frankfurt/Oder (ots) - + + + Frankfurt (Oder) Im unionsinternen Streit um das Familiensplitting hat Brandenburgs CDU-Generalsekretär Sven Petke die CSU aufgefordert, sich für neue Entwicklungen zu öffnen."In der gegenwärtigen Diskussion steht der hohe Wert der Ehe nicht in Frage. Aber auch die CSU muss erkennen, dass sich Familie heute anders darstellt als im vergangenen Jahrhundert", sagte Petke, der der Grundsatzkommission der Bundes-CDU angehört, gestern der "Märkischen Oderzeitung" (Mittwochausgabe). Damit reagierte Petke auf die klare Ablehnung eines Familiensplittings durch CSU-Chef Edmund Stoiber.

    CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla hatte zuvor die Weiterentwicklung des Ehegatten- zu einem Familiensplitting vorgeschlagen. Dies ist Baustein des neuen Grundsatzprogramms. Damit würden die "besonderen Belastungen von Familien mit Kindern besser" ausgeglichen, heißt es in dem der "Märkischen Oderzeitung" vorliegenden Entwurf der Grundsatzkommission. Überdies setzt sich die CDU in ihren Leitlinien für einen "gebührenfreien   Kindergartenbesuch" ein. + + +

Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: