Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Agenturmeldung zu "Bildungsminister will weniger Gymnasiasten"

    Frankfurt/Oder (ots) - Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht will den Schüler den Weg auf das Gymnasium erschweren. Die Anwahlquote liege bereits bei 45 Prozent und steige weiter, sagte Rupprecht der "Märkischen Oderzeitung" (Freitagausgabe). Man wolle nun verhindern, "dass Kinder aufs Gymnasium müssen, die dort überfordert werden". Wer zwei Zugangskriterien nicht eindeutig erfülle, nämlich eine Notensumme aus Deutsch, Mathe und erster Fremdsprache von maximal sieben und eine Schulempfehlung, müsse in ein Auswahlverfahren. Dabei erhalte der Bewerber auf einem geeigneten Gymnasium drei Tage Probeunterricht à vier Stunden, so Rupprecht. Drei Lehrer beurteilen die Eignung. "Sagen sie einstimmig nein, heißt das Nichteignung." +++

Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: