Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Terror/Russland

Frankfurt/Oder (ots) - Die vom Präsidenten geforderte "totale Kontrolle" bleibt illusorisch in einem Land mit einem riesigen Territorium und einer entsprechend ausgedehnten Infrastruktur. Das werden die radikalislamischen Kräfte im Nordkaukasus weiter für Attacken über ihr eigentliches Operationsgebiet hinaus ausnutzen. Allerdings ist das nicht die einzige Bedrohung für den inneren Frieden. Rechtsextremistische Kräfte können sich über Zulauf nicht beklagen. Die Hetzjagden auf Gastarbeiter aus ehemaligen Sowjetrepubliken nehmen zu. Seit ein Fan von Spartak Moskau von einem Kaukasier erschossen wurde, bildet sich eine gefährliche Liaison aus gewaltbereiten Fußballanhängern und militanten Neonazis heraus. Medwedew hat diese Gefahr erkannt und Gegenmaßnahmen gefordert. Zunächst müsste jedoch bei der als korrupt geltenden Polizei aufgeräumt werden, ehe sich wirklich was tut. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: